Bremst Mercedes McLaren in puncto Silberpfeil-Lackierung aus?

Formel 1 2011

— 05.01.2011

McLaren: Aus für die silberne Lackierung?

Was darauf hindeutet, dass McLaren 2011 nicht mehr im Silberpfeil-Design an den Start geht und welche Farbgebung in Zukunft dominieren könnte

Bei McLaren kündigt sich möglicherweise eine Revolution an - zumindest aus optischer Sicht. Es gibt Hinweise darauf, dass der Rennstall 2011 nicht mehr wie bisher in silberner Lackierung an den Start geht: In der neuen Merchandising-Linie für die kommende Saison wurden die silbernen durch schwarze Teamkappen ersetzt - auch bei der Teamwäsche setzt man neuerdings auf die Grundfarbe schwarz.

Der Designwechsel würde jedenfalls Sinn machen, zumal Motorenhersteller Mercedes Ende 2009 den Ausstieg beim britischen Rennstall angekündigt hatte und damit begann, die Anteile zurück zu verkaufen. Dieser Prozess müsste laut Plan dieses Jahr zu Ende gehen - dann ist der Daimler-Konzern endgültig nur noch Motorenpartner von Martin Whitmarshs Team.

Zudem fährt seit 2010 auch das Mercedes-Werksteam in silberner Lackierung - 1997 war es der Stuttgarter Automobilkonzern, der die neue Farbgebung bei McLaren einführte. Davor war man Jahrzehntelang in den rot-weißen Marlboro-Farben an den Start gegangen. Die ursprünglichen McLaren-Farbe ist orange - vor einigen Jahren bemalte man die Autos bei den Wintertests in diesem Design.

Schon im Vorjahr gab es Gerüchte, dass McLaren durch den Bruch mit Mercedes die Silberpfeil-Lackierung aufgibt. Doch Teamchef Whitmarsh antwortete schlicht: "Das ist eine Markenfarbe von McLaren - das gilt für unsere Partner und für uns." Ob dies allerdings auch 2011 der Fall ist, wird am 29. Januar gelüftet: Dann wird der neue MP4-26 auf der Internetseite des Teams ab 12:00 Uhr MEZ der Weltöffentlichkeit präsentiert.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Alfa Romeo und Sauber: So sieht die Lackierung 2018 aus!

News

Hamilton: Habe von keinem Teamkollegen gelernt, außer...

News

Niki Lauda hört als RTL-Formel-1-Experte auf

News

Kampf um Williams-Cockpit: Robert Kubica aus dem Rennen

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung