Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel sitzt bei Red Bull fest im Sattel - auch 2011

Formel 1 2011

— 11.01.2011

Haug: Kein Mercedes-Angebot an Vettel

Mercedes-Sportchef Norbert Haug dementiert, dass Mercedes dem neuen Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel ein Angebot unterbreitet hat

Schon vor seinem Titelgewinn in der Formel 1 war Sebastian Vettel in aller Munde, doch nun ist der Red-Bull-Pilot in regelmigen Abstnden Gegenstand von Wechselgerchten. Ein eben solches hatte Helmut Marko unlngst im Gesprch mit der 'Kleinen Zeitung' angeregt: "Wissend, dass Sebastian bei uns einen Vertrag hat, wirbt Mercedes ganz massiv um ihn", hatte Marko behauptet.

Mercedes-Sportchef Norbert Haug sieht die Sachlage allerdings etwas anders: "Es gibt kein Angebot von uns an Weltmeister Sebastian Vettel", wird der Deutsche von der 'dpa' zitiert. Mercedes sei sehr zufrieden mit seiner Pilotenpaarung: "Wir haben mit Michael Schumacher und Nico Rosberg exakt die Fahrer, die wir haben wollen", meint Haug und strkt seiner Silberpfeil-Besetzung den Rcken.

"Dass ich ein gutes Verhltnis zu Sebastian habe, ist kein Geheimnis. Daraus einen Abwerbeversuch abzuleiten, ist jedoch absolut falsch", betont der Mercedes-Sportchef. "Sebastian Vettel wird - wie jeder Spitzenfahrer - ber kurz oder lang dorthin gehen, wo ihm das beste Auto und das beste Team die besten Chancen auf den Titel geben." Auf eine solche Situation hofft Vettel 2011 bei Red Bull.

Red-Bull-Motorsportkonsulent Marko rechnet allerdings sehr wohl damit, dass sein Schtzling eines Tages Wechselgelste hegen knnte. "Ein Rennfahrer trumt von Ferrari und Ferrari von einem tollen Fahrer wie Sebastian. Das ist eine ganz natrliche Sache", sagte der sterreicher vor Kurzem gegenber 'Bild.de'. "Sebastian ist aber clever genug, zu wissen, dass die Umstnde passen mssen."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die dominantesten Autos der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Fotostrecke: Die grten Hassduelle der Formel-1-Geschichte

News

Formel 1 Ungarn 2017: Teamorder-Diskussionen bei Vettel-Sieg

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung