Daniel Ricciardo wird auch in Bahrain wieder ins Formel-1-Cockpit steigen

Formel 1 2011

— 21.01.2011

Ricciardo will sich nicht auf Markos Aussage verlassen

Red-Bull-Motorsport-Berater Helmut Marko stellt Daniel Ricciardo spätestens für 2012 ein Formel-1-Cockpit in Aussicht - Der Youngster reagiert bescheiden

Helmut Marko hält große Stücke auf Red-Bull-Nachwuchspilot Daniel Ricciardo. "Der Plan ist, ihn spätestens 2012 im Renncockpit zu sehen", sagte der Motorsport-Berater des österreichischen Limonadenherstellers vor wenigen Tagen gegenüber 'Motorsport-Total.com'. Doch der Youngster selbst, der 2011 für ISR in der Renault-World-Series antreten wird, bildet sich darauf nicht viel ein.

"Darauf kann ich mich nicht wirklich verlassen", sagte Ricciardo gegenüber der Zeitung 'The West Australian'. Sollte 2011 für ihn schlecht verlaufen, werde Marko seine Meinung sicherlich wieder ändern. Neben seinem Engagement in der Renault-World-Series wird der 21-Jährige in diesem Jahr für Toro Rosso Testfahrten absolvieren. Die Rede ist von drei Einsätzen bei den Wintertests vor dem Saisonstart in Bahrain, wo Ricciardo am Freitag ebenfalls im Auto sitzen wird.

"Die Jungs von Toro Rosso haben mir gesagt, dass ich bei den Tests vor Bahrain im Auto sitzen werde. Ich werde am Freitag in Bahrain definitiv fahren", erklärte der Australier, der sich schon sehr auf die kommenden Aufgaben freut. "Einfach mit den Jungs draußen zu sein, denen ich in den letzten zehn Jahren beim Rennfahren zugesehen habe, wird ziemlich cool sein."

Fotoquelle: Red Bull

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Größte Unsportlichkeiten der Formel 1

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Formel 1 Suzuka 2017: Hamilton fährt in Richtung WM-Titel!

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung