Alain Prost und Norbert Haug (l.): Warum ging Schumachers Comeback daneben?

Formel 1 2011

— 25.01.2011

Kennt Prost Schumachers wahres Problem?

Alain Prost ist nicht der Meinung, dass die Reifen an Schumachers enttäuschender Comebacksaison schuld waren - Er ortet eine andere Schwachstelle

Michael Schumacher steht 2011 unter enormem Druck. Die Schonfrist ist für den Rekordweltmeister nach seinem Comeback im Vorjahr endgültig vorbei - nun wird zumindest von ihm erwartet, dass er seinen Teamkollegen Nico Rosberg im Griff hat. Im Vorjahr hatte Schumacher regelmäßig die Reifen für seine mäßigen Leistungen mitverantwortlich gemacht. Nach dem Bridgestone-Aus wird das Fahrerfeld aber nun mit Pirelli-Pneus ausgestattet - auch das sollte ihm daher zugute kommen.

Doch für den vierfachen Weltmeister Alain Prost waren Schumachers Verweise auf die Reifen, die seinem Fahrstil nicht entgegen kommen, bloß "Ausreden". Gegenüber der Schweizer Zeitung 'Le Matin Dimanche' meint der Franzose, das wahre Problem des Mercedes-Piloten zu kennen: "Ich bin der Meinung, dass es in seinem Alter unmöglich ist, dorthin zurückzukehren, wo er in der Vergangenheit war. Doch ich hoffe, er beweist mir das Gegenteil." Schumacher ist 42 - Prost selbst wurde mit 38 zum letzten Mal Weltmeister, beendete dann aber seine Karriere.

Kritik am Formel-1-Comeback Schumachers übt er dennoch nicht: "Das war eine persönliche Entscheidung und das respektiere ich." Er selbst vermisse laut eigenen Angaben das Formel-1-Fahren nicht, dennoch hätte er durchaus Interesse, sich wieder einmal in einen Boliden zu setzen - rein aus Neugierde natürlich: "Ich würde gerne ein paar Runden in einem modernen Auto fahren - nur um die Entwicklung der Technologie bewerten zu können. Das hat mich schon immer interessiert." Tatsächlich galt der "Professor", wie Prost in seiner aktiven Zeit genannt wurde, als äußerst technikversiert.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.