Michael Schumacher musste sich 2010 regelmäßig hinter Nico Rosberg anstellen

Formel 1 2011

— 26.01.2011

Rosberg: Resultate sind wichtiger als teaminternes Duell

Für Nico Rosberg steht ein weiterer Erfolg gegen Rekord-Weltmeister Michael Schumacher 2011 nicht im Vordergrund, Norbert Haug erwartet Siege

Nico Rosberg überraschte 2010 alle, als er sich im Gesamtklassement ganz souverän vor seinem prominenten Teamkollegen Michael Schumacher einreihte. Doch das steht für den Wiesbadener laut eigenen Angaben 2011 nicht im Vordergrund. "Natürlich wäre es schön, auch in der neuen Saison wieder vor Michael Schumacher zu landen, aber wichtiger ist es, bessere Resultate einzufahren", sagt er gegenüber der 'Stuttgarter Zeitung'.

Seiner Meinung nach gibt es auch Grund zur Zuversicht: "Wir haben unglaublich viel Aufwand in die Arbeit an dem neuen Auto gesteckt. Alles wird besser sein. Unsere Ziele sind sehr hoch." Für Rosberg ist die vergangene Saison trotz des großen teaminternen Erfolgs längst abgehakt. Am 1. Februar 2011 gehen die Testfahrten in Valencia mit dem neuen Auto los - und er weiß nach dem unterm Strich enttäuschenden Mercedes-Comeback als Rennstall: "Es gibt noch einiges zu verbessern."

Auch für Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug ist klar, dass die Schonfrist für seinen Rennstall vorbei ist: "Wir wollen und wir müssen uns steigern. Im vergangenen Jahr waren wir in der Teamwertung Vierter, jetzt muss es nach vorne gehen." Der Schwabe lässt keinen Zweifel daran, was er damit meint: "Wir wollen gewinnen."

Fotoquelle: Daimler

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Fotostrecke: Größte Unsportlichkeiten der Formel-1-Geschichte

News

Stewart kritisiert Hamilton: "Sowas habe ich noch nie gesehen"

News

Top 10: Größte Unsportlichkeiten der Formel 1

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung