Bruno Senna erhält dank Renault eine zweite Chance in der Formel 1

Formel 1 2011

— 31.01.2011

Renault gibt Senna eine zweite Chance

Überraschung in Valencia: Renault stellt Bruno Senna als einen von vier Testfahrern für die Saison 2011 vor - Neuauflage einer traditionsreichen Kombination

Nach dem Aus bei HRT schien die Formel-1-Karriere von Bruno Senna schon beendet zu sein, aber nun gibt ihm Renault doch noch eine Chance in der Königsklasse. "Der Weihnachtsmann war sehr gut zu mir", grinst der 27-jährige Brasilianer anlässlich seines heute bekannt gegebenen Vertrags als Renault-Testfahrer.

"Ich bin aufgeregt. Es ist sehr schön, Teil von so etwas Besonderem zu sein", sagt Senna. Schon in den 1980er-Jahren fuhr sein Onkel Ayrton für das Lotus-Renault-Team, das damals ebenfalls in schwarz-goldenen Farben antrat. Umso größer ist die Freude bei Senna jun.: "Ich bin sehr stolz darauf, dass mir diese Jungs diese Chance geben, denn das ist ein schöner Vertrauensvorschuss. Ich bin sehr glücklich."

Senna machte bei der Renault-Präsentation in Valencia einen gelösten und glücklichen Eindruck - groß war in den vergangenen Monaten die Ungewissheit, ob es für ihn in der Formel 1 weitergehen würde. Mit Teamchef Eric Boullier neben sich witzelt er: "Ich kenne Eric schon sehr lange und weiß über alle Schandtaten, die er je angestellt hat, Bescheid - aber darauf kommt es nicht an. Er ist ein guter Kerl."

Boullier grinst zurück: "Das kann ich umgekehrt genauso behaupten!" Und eines steht sowieso fest: Auch wenn Senna wegen des Testverbots während der Saison wohl kaum im Auto sitzen wird, bringt die Neuauflage der Partnerschaft Lotus-Renault/Senna jede Menge Tradition mit sich. Da stört es auch nicht weiter, dass der Ex-HRT-Pilot neben Romain Grosjean, Ho-Pin Tung und Jan Charouz nur einer von vier Testfahrern ist.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die dominantesten Autos der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Fotostrecke: Die größten Hassduelle der Formel-1-Geschichte

News

Formel 1 Ungarn 2017: Teamorder-Diskussionen bei Vettel-Sieg

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung