Auf dem Safety Car war das Allianz-Logo bereits in der Saison 2010 präsent

Formel 1 2011

— 01.02.2011

Allianz ist neuer Partner bei Mercedes

Logo wird sowohl auf den Gurten als auch auf dem HANS-System der Mercedes-Piloten zu sehen sein - Kooperation bei Sicherheitsfragen

Das Mercedes-Formel-1 und der Kraftfahrzeugversicherer Allianz machen ab sofort gemeinsame Sache. Beginnend mit den Testfahrten im spanischen Valenica werden die Sicherheitsgurte und das HANS-System der Mercedes-Piloten Michael Schumacher und Nico Rosberg mit dem Allianz-Logo versehen sein. Das offizielle Safety Car sowie das Medical Car der Formel 1 sind bereits seit der vergangenen Saison mit dem Allianz-Logo versehen. Zudem wird man künftig bei einer Reihen von Sicherheitsthemen kooperieren.

Mercedes-Teamchef Ross Brawn kommentiert: " Wir sind hocherfreut, zu Beginn unseres Vorsaison-Testprogramms die Allianz als neuen Partner begrüßen zu dürfen. Die Allianz engagiert sich seit einer Vielzahl von Jahren in der Formel 1 und hat mit ihren Marketingkampagnen herausragende Ergebnisse bei der Förderung der Verkehrssicherheit erzielt. Die Sicherheit ist ein elementarer Bestandteil unseres Sports. Mit jeder Innovation, welche die Sicherheit in der Formel 1 erhöht, besteht die Möglichkeit, auch die Sicherheit für Autofahrer im Straßenverkehr zu verbessern."

Sportchef Norbert Haug sieht es ähnlich und verweist auf die lange Tradition im Hause Mercedes in Sachen Sicherheit: "Mercedes-Benz ist seit unserer Erfindung des Automobils vor 125 Jahren vor allem auch Pionier in allen Sicherheitsfragen im Auto und um das Auto herum und hat hier sämtliche maßgeblichen Fortschritte vorangetrieben und wird diese weiter vorantreiben. Dieses Streben passt zur Allianz und wir wollen dieses gemeinsam mit unserer Partnerschaft in der Formel 1 unterstreichen."

Allianz-Marketingleiter Joseph K. Gross begründet die Partnerschaft aus seiner Sicht: "Durch ihren Einsatz für die Formel 1 kann die Allianz zwischen der Sicherheit der Formel-1-Fahrer und der alltäglichen Sicherheit von Autofahrern auf der ganzen Welt eine Verbindung herstellen" Genau wie Mercedes-Benz ist auch die Allianz an allen Aspekten der Straßenverkehrssicherheit interessiert. Folglich sieht Gross einen beiderseitigen Gewinn: "Wir sehen den potenziellen Nutzen im wechselseitigen Austausch mit dem Rennteam, dem Autohersteller Mercedes-Benz und dem Autoversicherer Allianz."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.