Christian Horner und Red Bull wollen sich langfristig ganz vorn etablieren

Formel 1 2011

— 01.02.2011

Horner: "Wir wollen weiter zur Elite gehören"

Red-Bull-Teamchef Christian Horner will, dass die Erfolgssaison 2010 kein Strohfeuer war und setzt in Sachen Titelverteidigung auf eine starke Fahrerpaarung

Red Bull hat seine beiden Weltmeistertitel 2010 ausgiebig gefeiert, doch jetzt werden die Karten neu gemischt. Für Teamchef Christian Horner ist klar: Das vergangene Jahr soll kein Strohfeuer gewesen sein, sondern seine Mannschaft soll sich langfristig an der Spitze halten. "Man schaut immer schon auf das Nächste", sagt der Brite, der früher selbst als Rennfahrer aktiv war.

"Ich habe kürzlich darüber nachgedacht: In der Formel 3000 habe ich nach derselben Anlaufzeit wie mit Red Bull den Titel gewonnen. Dann wurde ich in der Formel 3000 dreimal in Folge Meister", erinnert sich Horner. "Und das würde ich liebend gern auch mit diesem Team umsetzen. Wir haben uns in elitäre Namen eingereiht, zu denen einige der besten Teams der Formel 1 gehören. Und jetzt sind wir entschlossen, darauf aufzubauen."

"Wir möchten beweisen, dass wir weiter zu dieser Elite gehören können", formuliert der Teamchef die Zielsetzung von Red Bull. "Wir waren 2010 das erfolgreichste Team in der Formel 1. Wir möchten diese Position festigen und streben nach noch größeren Erfolgen." Und dabei setzt Horner auf seine Fahrerpaarung. Er ist davon überzeugt, dass die beiden Piloten Sebastian Vettel und Mark Webber, die das Team 2010 zu den beiden Titeln geführt haben, für 2011 noch besser gerüstet sind.

"Wir haben das Glück, dass wir vielleicht die beste Fahrerpaarung im Feld haben", so Horner. "Sebastian geht als jüngster Weltmeister aller Zeiten in die Saison 2011. Das ist etwas Besonderes und setzt etwas fort, was begonnen hat, als er 2007 als jüngster Fahrer einen Grand Prix bestritten hat. Seitdem wurde er der jüngste Fahrer in den Punkten, der jüngste Polesetter und der jüngste Grand-Prix-Sieger. Jetzt hat er diesen Rekord auch in Sachen Titelträger. Und ich habe keinen Zweifel, dass er auch der jüngste Doppelweltmeister werden will."

Auch Webber habe 2010 die bisher beste Saison seiner Karriere erlebt, so Horner weiter: "Er hat vier Rennen gewonnen und hatte bis zum Finale die Chance auf den Titel. Natürlich muss er frustriert gewesen sein, dass er den Titel nicht gewonnen hat. Aber er wird 2010 viel gelernt haben. Und nach einer Zeit, in der er darüber reflektieren konnte, wird er starker, motivierter und hungriger als je zuvor zurück kommen."

"Die Saison 2011 wird wirklich anstrengend, aber sie wird fantastisch - nicht nur für uns als Racer, sondern auch für die Formel-1-Fans", prophezeit er. "Wir haben 20 Rennen und eine neue Rennstrecke in Indien, die herausragend sein soll. Es wird ein faszinierender Wettkampf. Ich bin sicher, dass es bei den Ergebnissen auf und ab gehen wird. Es wird unvermeidbar sein, dass es im Laufe einer so langen Saison Höhen und Tiefen geben wird. Aber solange wir das umsetzen können, was wir 2010 gelernt haben und unser Bestes geben, kommen die Ergebnisse von selbst - so wie im vergangenen Jahr."

Dabei setzt Horner auch auf das Können seiner Mannschaft. "In sechs Jahren ist Red Bull aus einer Mannschaft, die ein anderes Team übernommen hat, ein etabliertes Siegerteam geworden, das zwei Weltmeistertitel eingefahren hat", so Horner. "Das ist ein Zeugnis für die Entschlossenheit und die harte gemeinsame Arbeit aller Beteiligten. Ein Beispiel für diese Entschlossenheit und das Bemühen, sich stetig zu verbessern, waren 2010 unsere Boxenstopps. Unsere Jungs haben einen tollen Job gemacht. Bei den meisten Rennen hatte Red Bull die schnellsten Boxenstopps aller Teams."

Das, was sein Team 2010 erreicht hat, sei das Ergebnis des unbedingten Willens, die Besten zu sein, sagt Horner: "Diese Leidenschaft und diesen Einsatz werden wir auch 2011 einbringen, um unsere beiden Weltmeistertitel zu verteidigen."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.