Bob Bell tritt sein neues Amt beim Mercedes-Rennstall zum 1. April 2011 an

Formel 1 2011

— 18.02.2011

Mercedes holt Bell als neuen Technischen Direktor

Der frühere Renault-Angestellte Bob Bell arbeitet ab April als Technischer Direktor bei Mercedes und soll den Werksrennstall auf die Erfolgsspur führen

Das Mercedes-Werksteam verstärkt sich auf personeller Seite: Der frühere Renault-Ingenieur Bob Bell stößt zum 1. April zur Silberpfeil-Mannschaft und wird dort den Posten des Technischen Direktors übernehmen. Dies gab das Team unmittelbar vor dem dritten Gruppentest des Jahres bekannt. Bell tritt sein Amt demnach kurz vor dem dritten Saisonrennen 2011 im malaysischen Sepang an.

"Ich freue mich sehr darüber und fühle mich geehrt, dem Mercedes-Team als Technischer Direktor beitreten zu können", sagt Bell. "Es ist ein Privileg, Teil einer so starken und ehrgeizigen Organisation und dazu in der Lage zu sein, zum weiteren Ausbau des Erbes von Mercedes-Benz im Motorsport beizutragen", gibt der britische Ingenieur zu Protokoll. Ross Brawn ist gespannt auf den Neuzugang.

"Wir freuen uns, Bob in unserem Team willkommen heißen zu dürfen", meint der Mercedes-Teamchef. "Seine Nominierung ist ein Schlüsselfaktor in unserem Streben, unser exzellentes technisches Personal zu verstärken. Es ist klasse, dass wir einen der erfahrensten Ingenieure dieses Sports für uns gewinnen konnten. Bob stellt eine wichtige Verstärkung für unser Team dar", erklärt Brawn.

"Er bringt umfangreiches Wissen über die Formel 1 sowie die Erfahrung von Titelgewinnen mit in unser Team. Wir freuen uns darauf, ihn Anfang April bei uns zu begrüßen", sagt der Teamchef und Norbert Haug ergänzt: "Mercedes-Benz ist fest entschlossen, unseren Formel-1-Rennstall mit den Personen und Ressourcen auszustatten, um in der ersten Reihe dieses Sports mitzukämpfen."

"Bobs Errungenschaften sprechen für sich selbst und ich weiß, dass er in seiner Rolle als Technischer Direktor eine wertvolle Verstärkung für unser Team darstellen wird", hält der Mercedes-Sportchef fest und fügt hinzu: "Er teilt unsere Leidenschaft für den Wettbewerb und auch unsere Vision für einen langfristigen Erfolg des Mercedes-Teams." Bell wird zumeist in der Teamfabrik in Brackley arbeiten.

Dort soll der frühere Technische Direktor von Renault die Verantwortung für die technischen Arbeiten der Chassis-Mannschaft übernehmen und Teamchef Brawn die nötigen Freiräume schaffen, damit dieser das Gesamtbild um Chassis- und Motorenbereich noch besser überblicken kann. Bell arbeitete in der Vergangenheit bereits für McLaren, Benetton und Jordan, ehe er 2001 zu Renault stieß.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.