Robert Kubica treibt seine Gesung weiterhin im Krankenhaus in Italien voran

Formel 1 2011

— 04.03.2011

Boullier: "Robert macht sehr gute Fortschritte"

Renault-Teamchef Eric Boullier freut sich über den weiterhin positiven Genesungsverlauf bei Robert Kubica - Reha-Phase nimmt einen guten Auftakt

Mittlerweile liegt der heftige Rallyeunfall von Robert Kubica schon einige Wochen zurück und ganz allmählich bessert sich der Gesundheitszustand des polnischen Rennfahrers. Renault-Teamchef Eric Boullier kann dies bestätigen, denn der Franzose lässt sich über sämtliche Entwicklungen informieren und stattete seinem Piloten in dieser Woche einmal mehr einen Besuch im Krankenhaus in Italien ab.

Gegenüber 'BBC Radio 5 Live' spricht Boullier anschließend darüber, dass Kubica sich weiterhin kämpferisch gebe: "Am Dienstagabend schickten wir uns ein paar Textnachrichten, am Mittwoch war ich bei ihm zu Besuch. Robert macht sehr gute Fortschritte. Es geht ihm so gut, wie man es bei seinem Zustand eben erwartet. Er befindet sich aber noch in einem sehr frühen Stadium der Reha."

Diese habe erst in dieser Woche ihren Auftakt genommen, meint Boullier. "Die verletzte Hand und der lädierte Ellenbogen scheinen recht schwierig zu sein. Wir müssen meiner Meinung nach noch ein paar Wochen warten, um ein klareres Bild davon zu erhalten, wie die Genesung aussehen wird." Kubica wisse inzwischen genau, "wie hart es werden wird, zu arbeiten und zurückzukehren", sagt Boullier.

Davon lasse sich der Renault-Fahrer aber nicht unterkriegen - Kubica verblüffe die Mediziner immer wieder durch seinen Willen. "Eigentlich ist er es, der alle im Krankenhaus immer wieder überrascht", hält Boullier diesbezüglich fest und merkt an: "Bei der jüngsten Visite zeigten sich die Ärzte sehr angetan von seiner mentalen Stärke. Robert lächelte sogar und gab ein leuchtendes Beispiel ab."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Alfa Romeo und Sauber: So sieht die Lackierung 2018 aus!

News

Hamilton: Habe von keinem Teamkollegen gelernt, außer...

News

Niki Lauda hört als RTL-Formel-1-Experte auf

News

Top 10: Größte Unsportlichkeiten der Formel 1

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung