Nick Heidfeld ist gespannt auf die letzten Testfahrten vor dem Beginn der Saison

Formel 1 2011

— 08.03.2011

Heidfeld reist erkältet nach Barcelona

Renault-Fahrer Nick Heidfeld kämpft vor dem letzten Wintertest des Jahres mit einer Erkältung - Viele PR-Aktivitäten vor dem diesjährigen Saisonstart

Nick Heidfeld und das Renault-Team nehmen ab Dienstag den letzten Wintertest 2011 unter die Räder. Im spanischen Barcelona werden der deutsche Rennfahrer und der französisch-britische Rennstall weiter am Renault R31 arbeiten, um das Fahrzeug auf den Großen Preis von Australien vorzubereiten. Kurz vor dem Beginn der Probefahrten fing sich Heidfeld allerdings eine Erkältung ein.

"Ich hoffe, diese bis zum Testbeginn abgeschüttelt zu haben", sagte der 33-Jährige am Vorabend der Tests und fügte hinzu: "Ich freue mich darauf, wieder im Auto zu sitzen. Durch die Absage der Testfahrten und des Grand Prix' in Bahrain hatten wir länger Zeit, uns auf die letzten Tests vor Saisonbeginn vorzubereiten, die in dieser Woche in Barcelona stattfinden werden", meint Heidfeld.

Die vergangenen Tage waren allerdings gespickt mit Aktivitäten, wie der Deutsche zu berichten weiß: "In den Wochen nach den letzten Tests auf dem Circuit de Catalunya habe ich mich weiter mit meinem Fitnessprogramm auf die Saison vorbereitet, bin aber auch auf einigen PR-Events für das Team unterwegs gewesen. Vor kurzem war ich mit den anderen Fahrern in der Fabrik in Enstone."

"Dort trafen wir die Partner des Teams und präsentierten ihnen das neue Auto", erzählt Heidfeld. "Der R31 kam gerade aus dem Paint-Shop zurück, wo alle Kratzer von den Testfahrten beseitigt worden waren. Es war ein schöner, entspannter Tag und eine weitere gute Gelegenheit, das Team und unsere Partner näher kennenzulernen", sagt der Renault-Pilot, der zuletzt noch in Genf Station machte.

Gemeinsam mit seinem Stallgefährten Witali Petrow und Bruno Senna stattete Heidfeld dem dortigen Automobilsalon einen Besuch ab. "Am Lotus-Stand gaben wir Interviews, trafen Fans und schrieben Autogramme", hält Heidfeld fest. "Außerdem traf ich dort meinen früheren Teamkollegen aus Prost-Zeiten, Jean Alesi." Letzterer war dort in seiner Rolle als Lotus-Markenbotschafter mit von der Partie.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.