Christian Horner gibt an, dass er mit seinen aktuellen Fahrer glücklich ist

Formel 1 2011

— 15.03.2011

Horner dementiert Interesse an Hamilton

Will Lewis Hamilton nach den schwachen Tests weg vom McLaren-Team? Red-Bull-Teamchef Horner streut ihm Rosen, dementiert aber sein Interesse

Schon 2009 erlebte Lewis Hamilton bei McLaren als Titelverteidiger eine Saison zum Vergessen. Der Brite musste sich mit Platz fünf in der Fahrer-WM begnügen. Der MP4-24 war vor allem in der ersten Saisonhälfte alles andere als konkurrenzfähig. Nun droht Hamilton ein ähnliches Schicksal: Der MP4-26 erwies sich bei den Tests für die Saison 2011 weder als zuverlässig, noch als besonders schnell. Der McLaren-Star fühlte sich bereits an 2009 erinnert.

Viele Experten fragen sich: Vergeudet Hamilton bei McLaren sein Talent? Kürzlich engagierte er den Briten Simon Fuller als neuen Manager. Gut möglich, dass sich dieser nun nach Zukunftsoptionen für seinen Schützling umsieht. Die Topadresse wäre freilich das Weltmeister-Team von Red Bull, zumal dort durch einen möglichen Rücktritt von Mark Webber mit Saisonende ein Cockpit frei werden könnte.

Wäre eine Verpflichtung Hamiltons neben Weltmeister Sebastian Vettel für Teamchef Christian Horner ein Thema? "Lewis ist ein großartiger Fahrer, ein ehemaliger Weltmeister und einer der Besten da draußen", streut er dem McLaren-Mann gegenüber der 'Press Association' Rosen. Dennoch dementiert er klar, dass man Hamilton zu Red Bull locken möchte: "Man kann sich vorstellen, dass er nicht glücklich ist, wenn er noch ein dürftiges Jahr hat. Das bedeutet aber nicht, dass wir wollen, dass Lewis in unser Team kommt."

Stattdessen hegt man bei Red Bull laut Horner derzeit keine Pläne, an der aktuellen Fahrer-Konstellation etwas zu verändern. "Wir sind sehr glücklich mit den zwei Fahrern, die wir derzeit haben", stellt er klar. "Das ist also eher eine Frage, die man Lewis stellen sollte."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Fotostrecke: Die hässlichsten Ideen der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Die hässlichsten Ideen der Formel-1-Historie

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung