Die FIA wünscht sich bereits seit geraumer Zeit ein umweltfreundlichere Formel 1

Formel 1 2011

— 05.04.2011

EU und FIA denken an Rennserie mit Elektroautos

Um das Thema umweltfreundlichen Motorsport voranzutreiben, planen die Europäische Union und der Automobilweltverband FIA einen gemeinsamen Vorstoß

Motorsport könnte schon bald mit Elektroautos betrieben werden. Wenn es nach den Vorstellungen der Kommission der Europäischen Union und Automobilweltverband FIA geht, wird bereits 2013 ein erstes Pilotprojekt gestartet. Ziel ist es, eine Rennserie aufzubauen, die auf den selben Rennstrecken wie die Formel 1 startet und dabei ausschließlich auf Elektroantriebe setzt. Damit soll das Thema Elektromobilität stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gebracht werden.

Bereits vor einigen Wochen sollen EU-Kommissar Antonio Tajani und FIA-Präsident Jean Todt die Idee bei einem gemeinsamen Abendessen in Paris diskutiert haben, wie die 'Financial Times' berichtet. "Wir wollen so schnell wie möglich neue Kategorien mit neuen Energien haben", sagt Todt. Die FIA hat offenbar bereits eine eigene Kommission gegründet, die unter der Leitung des ehemaligen BMW-Vorstandes Burkhard Göschel ein entsprechendes Konzept entwickeln soll.

Die Formel 1 bemüht sich derzeit um ein etwas grüneres Image. Ab 2013 wird in der "Königsklasse" ein Motor mit 1,6 Liter Hubraum bei vier Zylindern in Reihe und maximal 12.000 Umdrehungen pro Minute verwendet. Ein noch wirkungsvolleres KERS-Hybridsystem soll ebenfalls dazukommen. Mindestens 30 Prozent weniger Benzinverbrauch sind das erklärte Ziel.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die dominantesten Autos der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Fotostrecke: Die größten Hassduelle der Formel-1-Geschichte

News

Formel 1 Ungarn 2017: Teamorder-Diskussionen bei Vettel-Sieg

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung