Damon Hill warnt Sebastian Vettel: Diese Saison ist noch nicht gelaufen!

Formel 1 2011

— 06.04.2011

Hill: "Das wird keine Spazierfahrt für Vettel"

Warum Damon Hill nicht glaubt, dass Red Bull und Vettel den Vorsprung über die Saison bringen und wieso er wieder an ein spannendes Titelfinale glaubt

Blickt man auf das Renn-Wochenende in Australien, dann könnte man glauben, dass die Saison 2011 eine Soloshow für Sebastian Vettel wird. Der Weltmeister fährt ohne Druck befreit drauflos, Teamkollege Mark Webber wirkt chancenlos und die Konkurrenz hat enormen Rückstand. Ganze acht Zehntel nahm der Heppenheimer Verfolger Lewis Hamilton im Qualifying ab.

Doch daran glaubt Ex-Weltmeister Damon Hill nicht. Der Brite, der 1996 ebenfalls mit einem überlegenen Auto aus der Feder von Adrian Newey in sein Weltmeister-Jahr gegangen war, rechnet damit, dass die Konkurrenz den Vorsprung aufholen wird. "Ich hätte mir gedacht, dass Ferrari größere Fortschritte macht und ich war nach den Tests überrascht, dass McLaren der erste Verfolger ist", sagt Hill gegenüber 'Sporting Life'. "Doch McLaren ist nicht so weit weg. Das wird noch eine enge Saison, einige werden aufschließen."

Warum er daran zweifelt, dass Red Bull die überlegene Führung behaupten kann? "Es ist immer schwierig, an der Spitze zu bleiben, wenn man zu Beginn der Weltmeisterschaft ein perfektes Auto hat", argumentiert Hill. "Alle werden ihnen nacheifern und aufschließen. Die Lücke wird sicher kleiner und es wird eher so wie letzte Saison sein, als eine Handvoll Fahrer in der zweiten Saisonhälfte noch im Titelrennen war. Das wird keine Spazierfahrt für Sebastian."

Das erste Rennen sollte man ohnedies nicht überbewerten: "Es ist nur ein erster Anhaltspunkt. Red Bull wird sicher nicht ohne Gegenwind durch die Saison segeln." Das führt Hill auch darauf zurück, dass die Konkurrenz in der Formel 1 viel härter ist also noch vor zwei Jahrzehnten: "Die Zeiten sind vorbei, als McLaren ohne Testfahrten aufgekreuzt war und alle um zwei Sekunden verblasen hat. Gewisse Teams haben so viel Erfahrung und Talente in ihrer Designabteilung, dass sie immer im Rennen sein werden." Laut dem ehemaligen Williams-Piloten zählt McLaren zu diesen Teams.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.