Aufgemerkt: Lewis Hamilton möchte Red Bull auch in Europa hinter sich lassen

Formel 1 2011

— 20.04.2011

Hamilton: "Dieser Sieg ist erst der Anfang"

McLaren-Fahrer Lewis Hamilton hält den Triumph von China für einen seiner größten Siege und schwärmt regelrecht vom Teamwork bei Silber

Wenige Minuten vor dem Start zum Großen Preis von China sah es nicht einmal so aus, als könnte Lewis Hamilton am Rennen teilnehmen. Die McLaren-Crew arbeitete aber flink und zielsicher und brachte den MP4-26 des britischen Rennfahrers rechtzeitig auf die Strecke, sodass Hamilton wie geplant losfahren konnte. Den Grand Prix beschloss der Ex-Champion schließlich auf Platz eins und beendete damit die Siegesserie von Sebastian Vettel. Im Interview schildert er seine Sicht der Dinge.

Frage: "Lewis, direkt hinter deinem Sitzplatz im Cockpit regierte vor dem Start das Chaos und die Minuten bis zur Schließung der Boxengasse verrannen. Wie gelang es dir, in dieser Phase die Ruhe zu bewahren?"
Lewis Hamilton: "Das war ein wirklich ungewöhnlicher Augenblick. Wir hatten freilich schon früher einmal Situationen, in denen es Probleme am Auto gab oder bei denen wir etwas verspätet aus der Garage kamen."

"So etwas war aber bis dato noch nie vorgekommen. Es war eng und es ging um alles. Man sagte mir über Funk, dass es ein Problem damit gäbe, den Motor zu starten. Ich konnte sehen, wie die Leute hinter mir etwas schneller agierten. Um ehrlich zu sein: Ich wollte einfach nur ruhig bleiben."

"Ich war angeschnallt im Cockpit und wusste, dass ich ohnehin nicht würde helfen können. Andy (Latham, Renningenieur; Anm. d. Red.) leistete gute Arbeit darin, mich auf dem Laufenden zu halten und mich zu beruhigen. Philip (Prew, Chefrenningenieur; Anm. d. Red.) behielt den Countdown im Auge und stellte sicher, dass wir rechtzeitig in die Startaufstellung fuhren."

"So eng war es noch nie, doch es gelang. Dafür muss ich mich sehr bei den Jungs bedanken. Sie wissen bereits, dass ich sie für die Besten der Welt halte, doch am Sonntag stellten sie das wirklich unter Beweis. Ihnen war klar, wie sie reagieren mussten. Sie verfielen niemals in Panik, sondern fanden und lösten das Problem binnen weniger Minuten."

"Ihre Erfahrung machte den Unterschied aus, denke ich. Wegen ihnen konnte ich die Ruhe bewahren. Mir ist nämlich bewusst: Sobald ich ins Auto steige, bin ich in sicheren Händen. Nachdem meine Jungs in der Garage den Tag gerettet hatten, wollte ich sie nicht hängen lassen. Ich fahre auf der Strecke aber eh immer mit vollem Einsatz."

Hamilton lobt das Teamwork bei McLaren

Frage: "Am Sonntag sagtest du, dass dieser Sieg für dich den Stellenwert von deinen Triumphen in Monaco und Silverstone 2008 besitzen würde. Was macht diesen Sieg zu etwas Besonderem?"
Hamilton: "Für mich ging es in diesem Rennen nicht nur darum, zu attackieren, obwohl das auch ein wesentlicher Bestandteil des Grand Prix' war. Das liebe ich ja so sehr."

"Bei den anderen beiden Siegen war das schiere aggressive Fahren ebenfalls nicht das Einzige. Ich gewann diese Rennen durch pure Geschwindigkeit, aber auch mit Intelligenz und der Unterstützung meiner Boxencrew. Es waren einfach komplette Rennerfolge - und diese sind überaus befriedigend. China war einerseits so großartig, weil wir es auf der Strecke umsetzten."

"Es ist immer schöner, ein Rennen zu gewinnen, in dem man die Fahrzeuge vor sich überholt. In meinem letzten Stint fuhr ich an Nico, Felipe und Sebastian vorbei, um als Erster abgewinkt zu werden. Ich hoffe, die Fans konnten das genießen. Klasse war dieser Sieg auch, weil unsere Rennstrategie von Anfang an funktionierte - schon ab Donnerstag."

"Nach Malaysia wollte ich unbedingt sicherstellen, dass wir genug Reifen für das Rennen haben würden. Mit den Gedanken, gut auf meine Reifen zu achten und möglichst viele frische Sätze für den Grand Prix aufzusparen, ging ich ins erste technische Briefing des Wochenendes."

"Das Beste an McLaren ist die Art und Weise, wie wir als Team arbeiten. Unser Teamwork ist unglaublich. Es würde einfach nicht vorkommen, dass die Ingenieure einfach zu mir herüberschauen und 'nein' sagen würden. Sie hören immer zu und finden dann eine Möglichkeit, diese Geschichte zu realisieren. Wir arbeiteten eng zusammen, um alles zum Arbeiten zu bringen."

"Selbst am Freitagabend, als wir das Auto vollkommen auseinander nahmen, um es zu verbessern, machten wir noch Druck. Wir hatten im Rennen also nicht nur ein gutes Fahrzeug und eine gute Strategie, sondern waren noch dazu aggressiv und pushten vom Start bis ins Ziel. Meine Mechaniker und die Boxencrew arbeiteten einwandfrei und meine Ingenieure waren brillant."

Die Vorfreude auf Europa steigt...

Frage: "Die Vorzeichen für den Europaauftakt sind prima, nicht wahr?"
Hamilton: "Ja, wir brauchten diesen Sieg. Wenn wir uns die vergangenen Wochen noch einmal vor Augen führen, dann haben wir etwas Unglaubliches vollbracht. Wir verwandelten das Auto in ein Siegerauto. So etwas ist uns noch nie in einer so kurzen Zeit gelungen. Hut ab vor allen Angestellten im McLaren-Technology-Centre."

"Einmal mehr haben sie ein Wunder geschaffen. Still sitzen ist nun aber nicht drin. Vor uns liegt noch einiges an Arbeit, um mit Red Bull gleichzuziehen. Versteht mich nicht falsch: Das bisher Geleistete war unglaublich, doch wir müssen mit weiteren Updates und Verbesserungen in den türkischen Grand Prix gehen, um wieder an der Spitze mitzufahren."

"Uns ist klar: Die anderen Teams werden nicht die Hände in den Schoß legen. Dieser Sieg ist die perfekte Art und Weise, in die Europasaison zu starten und uns auf Istanbul vorzubereiten. Zugleich ist er aber erst der Anfang eines großen Kampfes."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.