Die Heckansicht des Sauber C30 wird sich in den kommenden Wochen verändern

Formel 1 2011

— 21.04.2011

Sauber kopiert Red Bulls Auspuffsystem

Beim Grand Prix von Spanien möchte Sauber mit einem ähnlichen Auspuffsystem wie Red Bull an den Start gehen

Die revolutionären Auspuffsysteme, mit denen in dieser Saisons vor allem Teams wie Red Bull und Renault für Furore sorgen, sind in ihrer Wirkung so etwas wie der F-Schacht von 2011. In der vergangenen Saison verschaffte sich McLaren mit seinem System, das einen Strömungsabriss vor dem Heckflügel erzeugen und somit höhere Höchstgeschwindigkeiten ermöglichen konnte, einen Vorteil. Nach und nach kopierten fast alle Teams dieses System.

In dieser Saison versuchen nun alle Teams, die noch nicht über ein Frontauspuffsystem wie Renault oder einen abgasangeströmten Diffusor wie Red Bull verfügen, möglichst schnell nachzuziehen. Williams wagte im Training zum Grand Prix von China am vergangenen Wochenende einen Versuch, der allerdings deutlich misslang: die Abgase des Cosworth-Motors brannten Löcher in den Unterboden von Rubens Barrichellos FW33.

Das Sauber-Team möchte seine Version eines Auspuffs à la Red Bull bis zum Grand Prix von Spanien Mitte Mai in Barcelona rennfertig haben. Dies bestätigt Teamchef Peter Sauber gegenüber der Zeitung 'Blick'. Der Schweizer betont allerdings, dass das neue System erst dann im Rennen eingesetzt werde, wenn es ausreichend getestet wurde. Sauber verspricht sich von dem Frontauspuff angeblich eine Rundenzeitenverbesserung von rund einer halben Sekunde pro Umlauf.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Vettel-Zwischenfall: Was im TV-Bild nicht zu sehen war

News

Exklusiv: Sainz' Renault-Wechsel sorgt für Formel-1-Erdbeben

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung