Lewis Hamilton erbrachte in China den Beweis: Der McLaren MP4-26 rennt gut

Formel 1 2011

— 21.04.2011

McLaren: "Der schlimmste Winter seit 20 Jahren"

McLaren-Technikchef Paddy Lowe ist nach dem China-Sieg von Lewis Hamilton mehr als erleichtert: Die unfassbare Aufholjagd der britischen Silberpfeile

Die großartige Aufholjagd von McLaren mündete beim Grand Prix von China in einem Sieg von Lewis Hamilton. Wer hätte das noch vor wenigen Wochen gedacht? Bei den Testfahrten im Winter traten gleich reihenweise Probleme auf, vor allem die Zuverlässigkeit ließ deutlich zu wünschen übrig. "Der schlimmste Winter, den ich seit 20 Jahren bei McLaren erlebt habe", sagt Technikchef Paddy Lowe.

Als der MP4-26 nicht das hielt, was man sich - und der Welt bei der Vorstellung in Berlin - davon versprochen hatte, fuhr der Betrieb in Woking in den Volllast-Modus. Die Techniker feilten neue Teile, kopierten das Red-Bull-Auspuffsystem, Testpilot Gary Paffett verbrachte viele Stunden im Simulator - mit Erfolg. Pünktlich zum Auftakt in Melbourne waren die Briten wieder da.

"Das alles war schlimmer als 2009, denn damals ging es nur um Performance. In diesem Winter stimmte die Leistung nicht, zusätzlich hatten wir keine Zuverlässigkeit", klagt Lowe. Stolz beobachtete der Brite das Ergebnis der gemeinsamen Anstrengungen schließlich in Australien. "Als wir das erste Freie Training erlebten, waren wir alle serh erleichtert."

Fotoquelle: McLaren

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Die hässlichsten Ideen der Formel-1-Historie

News

Formel 1 Monaco 2017: Sebastian Vettel gewinnt an der Box!

News

F1 Backstage Monaco: Pam Anderson gewährt tiefe Einblicke

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung