Nicolas Hamilton wurde mit den Schattenseiten des Rennsports konfrontiert

Formel 1 2011

— 29.04.2011

Hamiltons Bruder überlebt schweren Unfall unverletzt

Nicolas Hamilton, Bruder des McLaren-Stars, crashte beim Training in Thruxton schwer, sein Renault Clio wurde dabei schwer beschädigt

Glück im Unglück für Nicolas Hamilton: Der Bruder des Formel-1-Weltmeister, der dieses Jahr im britischen Renault-Clio-Cup seine Rookie-Saison bestreitet, überlebte in Thruxton einen schweren Unfall. Der 19-Jährige kam beim ersten Training zum dritten Renn-Wochenende in der Goodwood-Kurve von der Strecke ab, nachdem er die Kontrolle über seinen Boliden verloren hatte.

Der 15. in der Meisterschaft blieb beim Crash wie durch ein Wunder unverletzt, sein Auto wurde aber schwer in Mitleidenschaft gezogen. Es ist äußerst unwarscheinlich, dass sein Total-Control-Team den Renault Clio noch rechtzeitig vor dem am Samstag stattfindenden Qualifying und den zwei Läufen reparieren kann.

Nicolas Hamilton leidet an zerebraler Kinderlähmung und erfüllte sich dieses Jahr den Traum, endlich wie sein Bruder Autorennen zu fahren. Beim Debüt in Brands Hatch Anfang April war Hamilton jeweils Zwölfter und damit Letzter geworden, der Abstand zur Spitze war aber erstaunlich gering. "Ich habe jede Minute genossen", frohlockte er.

Fotoquelle: PM

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Größte Unsportlichkeiten der Formel 1

News

Stewart kritisiert Hamilton: "Sowas habe ich noch nie gesehen"

News

Fotostrecke: Größte Unsportlichkeiten der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung