Ferrari äußert sich in Form einer Kolumne erneut zu aktuellen Gerüchten

Formel 1 2011

— 05.05.2011

Ferraris "Pferdeflüsterer" ist wieder sauer...

Das Ferrari-Team geht mit einem Pseudonym erneut auf verschiedene Gerüchte los und stichelt indirekt gegen die britischen Rennställe

Das Ferrari-Team hat 2010 eine neue Methode entwickelt, um Geschehnisse in der Formel 1 zu kommentieren, ohne dazu einen offiziellen Kommentar abgeben zu müssen. Denn über den offiziellen Medienbereich des Teams im Internet wird in unregelmäßigen Abständen eine anonyme Kolumne veröffentlicht, die in der Regel viel Zündstoff in sich birgt. Der Autor verwendet "Pferdeflüsterer" als Synonym.

"Wenn der Frühling erblüht, werden die Allergien wieder akut", schreibt der anonyme Ferrari-PR-Mitarbeiter. "Auch der Pferdeflüsterer ist betroffen, wenn auch durch eine ganz besondere Allergie, die eine schlimme Reaktion auf Mist hervorruft." Mit "Mist" bezieht sich der Pferdeflüsterer auf verschiedene Gerüchte, die in den vergangenen Wochen in Zusammenhang mit Ferrari die Runde gemacht haben und teilweise noch machen.

Zum Beispiel bezeichnet der Pferdeflüsterer die Behauptung, dass Fernando Alonso ein Jahresgehalt von 26 Millionen Euro beziehen soll, als "reine Fantasie". Einen "Husten" bekam er auch, als spekuliert wurde, dass Ferrari von allen Teams am meisten Budget verprassen soll: "Die Visionäre jenseits des Ärmelkanals zeigen immer mit dem Finger nach Maranello, dabei sollten sie lieber mal bei sich selbst genau hinschauen."

Auch die angeblichen Nachfolgepläne für Felipe Massa lässt Ferrari nicht unkommentiert. Zuletzt seien Mark Webber, Jenson Button und nun auch Nico Rosberg für 2012 mit dem Massa-Cockpit in Verbindung gebracht worden. "Unnötig zu erwähnen, dass das nur Mist ist - die Sorte Mist, von der man sich ganz üble Allergien einhandelt", so der Pferdeflüsterer. Bleibt uns nur zu wünschen: Gute Besserung!

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Testauftakt in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Mercedes mit erster Rennsimulation!

News

Formel-1-Live-Ticker: Erstes größeres Problem bei Ferrari?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung