Paul di Resta durfte am Freitag in beiden Einheiten fahren

Formel 1 2011

— 06.05.2011

Zweimal Top 10: Starker Auftakt für Force India

Sowohl Paul di Resta als auch Adrian Sutil gelang am Freitag im 2. Freien Training in Istanbul der Sprung in die Top 10

Die Autos des indischen Rennstalls Force India scheinen auf der Rennstrecke von Istanbul gut zu funktionieren. Paul di Resta beendete das Training am Nachmittag mit 1,269 Sekunden Rückstand auf Position acht, Teamkollege Adrian Sutil war um 1,596 Sekunden langsamer als Jenson Button und wurde auf dem zehnten Rang geführt.

"Die verregnete Einheit heute Morgen hat es schwierig gestaltet, etwas über den neuen Frontflügel zu lernen", so di Resta. "Es war für mich jedoch wichtig, ein Gefühl für die Strecke und die Regenreifen zu bekommen."

"Was den Nachmittag betrifft, so war es Priorität gewesen, die harten und weichen Reifen zu verstehen. Wir fuhren zwei Versuche auf den harten und zwei auf den weichen Reifen, was uns eine Menge Daten verschafft hat, die wir vor dem morgigen Tag heute Abend analysieren können. Alles in allem denke ich, dass wir einen guten Start hingelegt haben. Das Auto fühlt sich gut an. Es gibt immer Raum für Verbesserungen, aber ich bin mit meinem Tag glücklich."

"Heute Nachmittag probierten wir an meinem Auto den Frontflügel aus", so Sutil. "Das war ziemlich interessant. Aber nun müssen wir uns die Daten anschauen und versuchen, ihn wirklich zu verstehen. Im Moment ist es noch zu früh, viel darüber zu sagen. Ich probierte sowohl die harten als auch die weichen Reifen aus, führte auf beiden einen Longrun durch. Ich fühle mich aus diesem Grund gut vorbereitet."

"Ich denke, dass heute der harte Reifen der beste und konstant beste war, aber das könnte sich schnell ändern, wenn sich die Strecke weiter entwickelt. Was die generelle Balance des Autos betrifft, werden wir versuchen, uns im letzten Sektor zu verbessern, das Untersteuern in den Griff zu bekommen. Das Auto hat sich in den Hochgeschwindigkeitskurven hingegen sehr gut ausbalanciert gefühlt."

Am Vormittag durfte Testfahrer Nico Hülkenberg im Auto von Sutil Platz nehmen: "Heute Morgen war es dort draußen sehr nass. Das war für alle an einem Rennwochenende das erste Mal im Regen auf den Pirelli-Reifen. Ich habe die gesamte Einheit auf demselben Satz Regenreifen verbracht, es gab eine Menge zu lernen."

"Gegen Ende der Einheit wurde der Regen stärker und es gab mehr stehendes Wasser, was bedeutete, dass das Auto begann, Aquaplaning zu zeigen. Zumindest haben wir jedoch etwas Arbeit am Setup erledigt, sollte es für den Rest des Wochenendes nass bleiben."

"Für das Team war es ein guter Freitag, an dem unsere drei Fahrer ihren Beitrag zum Programm geleistet haben", so Chefingenieur Dominic Harlow. "Im 1. Freien Training hat Regen den Kurs ziemlich knifflig gestaltet. Die Bedingungen waren großteils ziemlich konstant, aber zeitweise gab es in den Kurven zwei und elf etwas stehendes Wasser - das war nach der roten Flagge der Fall."

"Wir fuhren lediglich mit dem Regenreifen und arbeiteten daran, eine Balance zu finden. Für uns war es immer noch eine ziemlich neue Erfahrung, auf den Pirelli-Reifen in diesem Wetter zu fahren."

"Am Nachmittag trocknet es ab, und nachdem wir die Einheit am Vormittag aussetzen mussten, musste sich Adrian durch ein Aerodynamik-Testprogramm arbeiten. Nachdem Paul am Vormittag den neuen Frontflügel ausprobierte, arbeitete er am Nachmittag vermehrt an der Bewertung der Reifen. Nico hat uns einmal mehr eine solide Basis bereitgestellt und erste Bewertungen des Setups im Nassen durchgeführt."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.