Sebastian Vettel startet zum vierten Mal in dieser Saison von der Pole-Position

Formel 1 2011

— 07.05.2011

Red Bull hat alle Trümpfe in der Hand

Sebastian Vettel holt sich in Istanbul die insgesamt fünfte Pole-Position in Folge - Teamkollege Mark Webber neben ihm in Startreihe eins

Weltmeister Sebastian Vettel fuhr im Qualifying von Istanbul zu seiner vierten Pole-Position im vierten Grand Prix der Saison 2011. Zusammen mit seiner Trainingsbestzeit beim Finale der Saison 2010 in Abu Dhabi war es bereits die fünfte Pole in Folge für den Heppenheimer, der im Anschluss entsprechend zufrieden war:

"Ich bin sehr glücklich", gesteht Vettel. "In Q3 ging es etwas eigenartig zu, als sowohl Mark als auch ich mich dafür entschieden, den zweiten Run auszulassen. Die Folge war, dass wir früher fertig waren als gewohnt." Die Fahrzeuge der Konkurrenz in den Schlussminuten noch auf der Strecke zu sehen, sei ein eigenartiges Gefühl gewesen, so Vettel. "Du sitzt einfach da und kannst nur auf die Monitore starren. Im Hinblick auf die Reifensituation für das morgige Rennen war es jedoch eine gute Entscheidung."

Vettel, der die Nachmittagssitzung am Freitag nach seinem morgendlichen Crash auslassen musste, zeigte sich von der Leistung seiner Mechaniker beeindruckt. "Die Jungs haben einen guten Job gemacht und das Auto über Nacht wieder aufgebaut. Obwohl es für uns heute Morgen nicht ganz glatt lief, da wir etwas im Rückstand waren, konnten wir von den Rundenzeiten her gut mithalten." Nach wenigen Runden konnte der Champion eigener Aussage zufolge seinen Rhythmus wiederfinden.

Teamkollege Mark Webber komplettierte mit der zweitschnellsten Zeit im Qualifying eine lupenreine Red-Bull-Startreihe an der Spitze des Feldes. "Sebastian hat eine wirklich gute Runde erwischt", zollt der Australier seinem Kollegen Respekt. "Meine eigene Runde war jedoch auch nicht allzu schlecht. Wir haben uns vor dem Qualifying dafür entschieden, dass jede Runde, die wir heute sparen können, morgen von Vorteil sein könnte."

"Nun haben wir die besten Voraussetzungen: Wir stehen im Grid ganz vorn und haben zudem noch Reifen in der Hinterhand. Das Team hat wirklich ein paar sehr gute Entscheidungen getroffen. Ich freue mich auf das morgige Rennen", so der Australier.

Teamchef Christian Horner unterstreicht mit seinen Aussagen die Eindrücke seiner beiden Piloten. "Das war heute eine großartige Teamleistung und ein tolles Comeback von Sebastian nach einem schwierigen Tag gestern", kommentiert Horner. "Sebastian hat sich für die harte Arbeit der Mechaniker auf die bestmögliche Art und Weise bedankt, indem er direkt auf seinem ersten Run auf die Pole fahren konnte."

"Mark liegt nur knapp dahinter und steht ebenfalls in Reihe eins. Wir haben uns gemeinsam dazu entschieden, bei beiden Piloten auf einen zweiten Run zu verzichten. Wir wussten, dass es eng werden würde, hielten es mit Blick auf die Strategie aber für die richtige Entscheidung", so Horner.

Von Seiten des Motorenherstellers gab es angesichts der Leistung am Samstag ebenfalls nur Lob. "Es ist ein tolles Gefühl, wieder die komplette erste Startreihe erobert zu haben", freut sich Cyril Dumont von Renault. "Sebastian hat eine tolle Leistung gezeigt - erst recht, wenn man bedenkt, dass er gestern kaum zum Fahren kam. Mark war ebenfalls schnell unterwegs, was uns für das Rennen zuversichtlich stimmt. In Bezug auf die Motoren hatten wir heute keinerlei Probleme."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.