Jean Alesi gefiel gut, was er in Istanbul von den Renault-Piloten gesehen hatte

Formel 1 2011

— 11.05.2011

Alesi über Renault: "Gute Teamarbeit"

Jean Alesi, Botschafter der Lotus-Gruppe, ist sehr zufrieden mit der Leistung der Renault-Piloten und prophezeit, dass in Monaco die große Stunde schlagen könnte

Mit den Plätzen sieben und acht holten die beiden Renault in Istanbul wichtige Punkte, um Platz vier bei den Konstrukteuren zu festigen. Jean Alesi zog als Botschafter der Lotus-Gruppe ein positives Fazit: "Unser Auto ist sehr konkurrenzfähig. Mit beiden Autos in die Top 10 zu fahren ist großartig. Mir hat das Rennen Spaß gemacht."

Bei den Testfahrten vor der Saison staunte die Konkurrenz nicht schlecht, als Renault mit einem innovativen Auspuffsystem und Bestzeiten aufwartete. "In einem Interview wurde Adrian Neweydie Frage gestellt, was ihn diese Saison am meisten überrascht hat. Er sagte, dass es das Auspuffsystem von Renault sei. Von Newey das zu hören, ist fantastisch!", berichtet Alesi stolz.

"Ich denke, das Team hat perfekt zusammengearbeitet. Durch die starke Reifenabnutzung wurde das Rennen sehr unterhaltsam. Darauf hat sich Renault perfekt eingestellt", erklärt der ehemalige Formel-1-Pilot. "Ich denke, das Gefühl für das Auto, die Fahrer und die Reifen ist sehr gut."

Mit 42 Punkten rangiert Renault aktuell auf Rang vier. Der engste Verfolger Mercedes hat seit China kräftig aufgeholt. Dennoch ist Alesi voll des Lobes: "Nach vier Rennen auf Platz vier bei den Konstrukteuren zu liegen ist vielversprechend. Nick Heidfeld liegt nur drei Punkte hinter Felipe Massa im Ferrari zurück. Ich denke, das sagt viel aus."

Für den spanischen Grand Prix ist Alesi ähnlich optimistisch, wie er es vor dem Rennen in der Türkei war: "Wenn das Team so weiter macht, sollten Punkte in Barcelona kein Problem sein." Die ganz große Stunde von Renault könnte allerdings im Fürstentum eine Woche später schlagen: "Dieser einzigartige Stadtkurs kommt der Charakteristik vom Renault sehr entgegen." Robert Kubica holte hier vor einem Jahr ein Podium für Renault.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.