Aufbau am Red-Bull-Ring: Viele Motorsportschmankerl sind zu sehen

Formel 1 2011

— 14.05.2011

Red-Bull-Ring: Das große Schaulaufen

Die Formel 1 in allen Jahrgängen, Le Mans, Dakar, die DTM, die WRC, die NASCAR und bildschöne Oldies: Die Eröffnung des Red-Bull-Rings wird ein Schaulaufen

Eines ist jetzt schon sicher: Die Vielfalt ist wirklich einzigartig. Für Motorsport-Enthusiasten gibt es am Sonntag keine Alternative als die Eröffnung des neuen Red-Bull-Rings in Spielberg. Dietrich Mateschitz hat sich nicht lumpen lassen und ein schier unglaubliches Aufgebot an Schmuckstücken aller Jahrgänge und Serien in die Steiermark geholt.

Aktuelle Formel-1-Fahrzeuge, diverse Weltmeisterautos von Michael Schumacher und Co., dazu Legenden wie der Ferrari 312T von Clay Regazzoni, der dieses Exemplar übrigens noch persönlich auf der Lufthutze unterschrieben hat. Dazu ein Alfa-V12 von Andrea de Cesaris und natürlich zig-Varianten verschiedener Lotus-Modelle von Jochen Rindt, Ayrton Senna und Ronnie Peterson, um nur einige Formel-1-Klassiker zu nennen.

Le Mans ist im neuen Boxenbereich des Red-Bull-Rings natürlich vertreten mit Peugeot und Audi, das Rallye-WM-Auto von Sebastien Loeb steht ebenso in Spielberg wie die Dakar-Sieger von VW. Dazu die BMW Flotte aus der GT-Klasse plus DTM-Autos von Mattias Ekström und Co. Ein besonderes Schmankerl ist natürlich der legendäre Pikes-Peak-Quattro von Walter Röhrl. Zwei BMW M1 und ein Schnitzer-CSL dürfen nicht fehlen.

Auch die USA ist gleich mit drei NASCAR-Boliden vertreten, eine in Mitteleuropa äußerst ungewöhnliche Anhäufung. Patrick Friesacher wird den Red-Bull-Toyota fahren, darin soll angeblich auch Gerhard Berger (!) am Wochenende sein NASCAR-Debüt geben. Deren unvergleichlicher V8-Sound wird von einigen alten CanAm-Monstern aus den frühen 1970er Jahren mit Big-Blocks von bis zu 8,8 Litern Hubraum abgerundet.

Am Sonntag ab 9:30 Uhr werden unter anderem Sebastian Vettel und Mark Webber einige Demo-Runden drehen, ein historisches Formel-1-Rennen mit lange nicht mehr gehörten Motorenklängen steht ebenfalls auf dem Programm. Dazu natürlich ein wahrlich ohrenbetäubender Fly-Over plus einige spektakuläre Kunstflugdarbietungen und vieles mehr. Der Eintritt zu diesem Festtag für Motorsportenthusiasten ist frei!

Fotoquelle: Scom Racing

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.