Michael Schumacher und Mercedes starteten ordentlich in den Spanien-Event

Formel 1 2011

— 20.05.2011

Mercedes peilt dritte Startreihe an

Die Ergebnisse des Freien Training stimmen Mercedes zuversichtlich: Nico Rosberg und Michael Schumacher nehmen Kurs auf solide Punkteränge

Mercedes begann das fünfte Formel-1-Wochenende des Jahres mit einer ordentlichen Leistung. Nico Rosberg und Michael Schumacher klassierten sich unterm Strich in den Top 8 und hatten nach drei Stunden Fahrzeit auf dem Circuit de Catalunya bei Barcelona rund 1,1 und 1,5 Sekunden Rückstand zu verzeichnen. An die Topzeit von Mark Webber (Red Bull) kam das Duo jedenfalls nicht heran.

Rosberg, der den Trainingsbetrieb am Freitag auf Rang sechs beschloss, zeigt sich dennoch sehr zufrieden mit seinem Abschneiden. "Im Hinblick auf das Setup war es ein guter Tag, denn wir lernten ziemlich viel über das Auto. Natürlich ist es schwierig zu sagen, wo wir uns einsortieren müssen, denn die harten Reifen funktionierten nicht so toll. Außerdem war es sehr windig", berichtet der Deutsche.

Schumacher wittert Potenzial nach oben

"Wir hatten aber einen guten Longrun und unsere Vorbereitung mit dem Fahrzeug verläuft deutlich besser als beim vergangenen Event. Bisher funktionieren die Updates ziemlich gut. Dafür muss man den Jungs in der Fabrik ein Kompliment aussprechen", sagt Rosberg, der einmal mehr die silberne Nase vor Teamkollege Schumacher hatte. Letzterer ordnete sich 0,395 Sekunden hinter Rosberg ein.

"Wir hatten einen recht ordentlichen Freitag", meint Schumacher nach Position sieben. "Unsere Updates scheinen gut zu funktionieren und wir konnten unseren Aufwärtstrend unterstreichen. Im selben Atemzug muss man aber festhalten: Auch andere Teams konnten sich steigern." Trotzdem ist man bei Mercedes optimistisch, die jüngsten Leistungen in Barcelona bestätigen zu können.

"Ohne schon zu sehr in die Daten vertieft gewesen zu sein, würde ich sagen, dass wir um die dritte Startreihe kämpfen sollten. Am Samstag werden wir weiter an der Leistung des Fahrzeugs arbeiten", gibt Schumacher zu Protokoll. Teamchef Ross Brawn ist aber schon jetzt sehr angetan vom W02: "Wir haben in Barcelona eine Reihe neuer Teile am Auto, die wir am Freitag evaluieren wollten."

Das Freitags-Programm wurde komplett abgearbeitet

"Diese Aufgabe konnten wir erfolgreich abschließen", erläutert der Brite. "Es war recht umfangreiches Programm, das wir wie üblich in der Nacht zum Samstag analysieren werden. Dabei fällen wir dann schließlich auch eine Entscheidung, wie wir das weitere Wochenende angehen wollen. Wir müssen noch etwas Leistung finden, doch wir hatten schon einen recht ordentlichen Start", findet Brawn.

Mercedes-Sportchef Norbert Haug ist ebenfalls guter Dinge. "An diesem ersten Tag legten Michael und Nico insgesamt 126 Runden zurück, was dem Team die Möglichkeit gab, vieles über die neuen harten Reifen zu erfahren, die bis dato noch nie auf dieser Strecke ausprobiert worden waren. Anfangs schien es für die meisten Teams schwierig zu sein, diese Pneus zum Arbeiten zu bringen."

"Wir lernten aber eine Menge, was im Hinblick auf das Setup der Autos sicherlich nützlich sein wird", sagt Haug und merkt an: "Unser Ziel für das restliche Wochenende lautet, erneut in den Top 5 zu sein - wie schon bei den vergangenen beiden Rennen." Um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen, muss sich Mercedes in Spanien vermutlich mit Red Bull, McLaren und auch mit Ferrari beschäftigen...

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.