Lewis Hamilton will sich am Sonntag unbedingt den Sieg holen

Formel 1 2011

— 26.05.2011

McLaren-Mercedes am Schwärmen: Ein Traum!

Am ersten Tag präsentierte sich McLaren-Mercedes in Monte Carlo konkurrenzfähig, was aber nicht der einzige Grund ist, warum alle schwärmen

Bei McLaren-Mercedes ist man sich bewusst, dass der Große Preis von Monaco eine gute Möglichkeit darstellt, die Konkurrenz von Red Bull zu bezwingen. Am Freitag war jedoch Fernando Alonso im Ferrari noch einen Tick schneller als Lewis Hamilton, der mit 0,105 Sekunden Rückstand den zweiten Rang belegte. Teamkollege Jenson Button war mit 0,325 Sekunden am Ende des ersten Tages in Monte Carlo auf dem vierten Rang zu finden.

"Dort draußen ist es fantastisch", schwärmt Hamilton. "Ich liebe die Strecke, ich liebe das Wetter. Es ist ein schöner Ort. Ich genieße jede Runde, die ich fahre. Und ich habe die beste Sicht auf das gesamte Monaco, wenn ich mich im Auto befinde! Ich bin sehr glücklich, hier zu sein. Ich bin mit der Balance des Autos wirklich zufrieden, habe mich aus Problemen herausgehalten, aber es wird sehr eng werden."

"Man gewöhnt sich schnell an das DRS und KERS, aber du nutzt es wirklich nur auf der Boxen-Geraden und den Berg hinauf. Tendenziell verwendet man es in den langsameren Abschnitten nicht. Vielleicht werde ich im Qualifying ein paar weitere Plätze finden, an denen ich es verwende, aber das werde ich für mich behalten!"

"Ich liebe es einfach, hier mit dem Auto zu fahren. Es ist das Beste, was ich jemals gemacht habe. Es ist aufregend, man darf sich keine Fehler erlauben, das Auto fühlt sich unglaublich an, wenn man von Randstein zu Randstein springt. Und es gibt keinen Raum für Fehler. Ich möchte diesen Grand Prix gewinnen!"

"Die erste Runde dort draußen ist immer ein Schock, da es so rutschig ist", so Button. "Aber als die Haftung erst einmal vorhanden ist, funktionierte das Auto gut, und es macht wirklich Spaß, dort draußen zu fahren."

"DRS und KERS funktionieren beide dort draußen, ich habe keine Probleme damit, DRS einzusetzen, aber ich bin glücklich, dass wir es im Tunnel nicht verwenden können. Die FIA hat diesbezüglich definitiv die richtige Entscheidung gefällt. Ich glaube, dass wir auch das Optimum herausgearbeitet haben, was die Verwendung von KERS betrifft."

"Ich fühle mich im Auto wohler als im vergangenen Jahr, aber es gibt immer noch ein paar Gebiete, die Feintuning erfordern. Unser Auto fühlt sich ganz schnell an, aber es gibt dort draußen jede Menge harten Wettbewerb."

"Die Abnutzung der Reifen ist deutlich geringer, als wir dies wohl alle erwartet hatten. Ich fuhr einen Longrun auf dem superweichen Reifen, und während es natürlich eine Abnutzung gibt, ist sie ganz gut. Dasselbe gilt für den härteren Reifen. Es ist jedoch immer noch nicht einfach zu entscheiden, welche Strategie hier am Sonntag am besten funktionieren würde."

"Es ist immer ein Vergnügen, an einem sonnigen Tag an der Côte d'Azur zu sein", so Teamchef Martin Whitmarsh. "Und es fühlt sich sogar noch besser an, wenn man zwei Autos hat, die nach dem ersten Trainingstag in Monte Carlo konstant konkurrenzfähig aussehen."

"Ich denke, dass das gesamte Team heute extrem solide Arbeit geleistet hat. Sowohl Lewis als auch Jenson fuhren sehr gut, hielten sich aus den Problemen raus und waren in der Lage, ihre Autos während beiden Einheiten zu verbessern. Die Ingenieure und Mechaniker haben ebenfalls zusammen fehlerfrei gearbeitet. Dies ist ohne Zweifel aus Sicht der Ingenieure und Logistik die schwierigste Herausforderung."

"Während es ermutigend ist, beide Autos an der Spitze der Zeiten zu sehen, machen wir uns keine Illusionen, dass dies ein extrem eng umkämpftes Wochenende wird. Es ist klar, dass Red Bull, Ferrari und Mercedes alle sehr stark aussehen. Das verspricht ein sehr enger Kampf im Qualifying und ein extrem unterhaltsames Rennen am Sonntag zu werden."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.