Es reichte zwar nicht zur Bestzeit, Vettel ist dennoch zufrieden

Formel 1 2011

— 26.05.2011

Vettel zufrieden - Webber mit Aufholjagd

Sebastian Vettel ist mit dem ersten Tag in Monte Carlo zufrieden, Mark Webber muss nach technischen Problemen noch "nachsitzen"

Am Vormittag fuhr Sebastian Vettel in Monte Carlo noch zur Bestzeit, am Nachmittag reichte es mit 0,544 Sekunden Rckstand nur noch zu Position fnf. Die Konkurrenz ist auf dem engen Stadtkurs ungleich grer als noch am vergangenen Wochenende in Barcelona.

Fr Teamkollege Mark Webber begann das Training wenig verheiungsvoll. Technische Probleme zwangen ihn frh an die Box. Am Nachmittag konnte der Australier dann 42 Runden fahren, war mit 1,519 Sekunden Rckstand jedoch abgeschlagen lediglich auf Position acht zu finden.

"Bisher ist es positiv gelaufen", so Vettel. "Beide Reifen funktionierten gut, und sie scheinen zu halten, was wichtig ist. Wir werden sehen, wie die Bedingungen am Sonntag sind, aber die superweichen Reifen scheinen fr das Qualifying die prferierten zu sein. Sie scheinen schneller zu sein, und man kann aus ihnen eine bessere Rundenzeit herauskitzeln."

"Ich hatte im Auto sofort ein gutes Gefhl. Es macht Spa, hier zu fahren. Es ist eine andersartige Strecke, sie ist ziemlich uneben und hart. Ich habe die Mauer nach drei Runden berhrt, hoffentlich habe ich es damit fr den Rest des Wochenendes erledigt! Das Auto sieht konkurrenzfhig aus, aber alle liegen sehr eng beieinander, es sieht aus diesem Grund eng aus."

"Ich hatte am Vormittag Probleme mit dem Schalten", so Webber. "Dies bedeutete, dass ich etwas Zeit auf der Strecke verlor, abgesehen davon war das nicht allzu schlimm. Ich lag heute Nachmittag etwas zurck, aber wir konnten dennoch jede Menge guter Informationen sammeln."

"Es ist ein Leichtes, auf die Strecke zu gehen und zu versuchen, dorthin zu kommen, wo man stehen sollte, und dabei Fehler zu machen. Wir haben jedoch die Informationen gesammelt und verfgen ber jede Menge, ber das wir nachdenken knnen. Am Samstag sollte alles in Ordnung sein. Wir sollten am Samstag wieder bei der Musik sein."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Alfa Romeo und Sauber: So sieht die Lackierung 2018 aus!

News

Hamilton: Habe von keinem Teamkollegen gelernt, auer...

News

Formel 1 in Brasilien: Mercedes-Crew berfallen

News

Niki Lauda hrt als RTL-Formel-1-Experte auf

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung