Adrian Sutil erlebte einen turbulenten Grand Prix von Monaco

Formel 1 2011

— 29.05.2011

Force India: Sutil trotz Chaos in den Punkten

Adrian Sutil holte sich an einer Leitplanke einen Plattfuß, kam am Ende dennoch als Siebter in Monte Carlo in die Punkte

Adrian Sutil erlebte einen turbulenten Großen Preis von Monaco. Der Deutsche wollte mit einem Stopp durchfahren, rutschte in der Schlussphase des Rennens jedoch an die Leitplanke, worauf er sich einen Plattfuß zuzog. Diese Situation löste später Chaos und die Unfälle von Jaime Alguersuari und Witali Petrow aus. Trotz eines zusätzlichen Boxenstopps überquerte der Deutsche die Ziellinie auf Position sieben.

Teamkollege Paul di Resta wurde Zwölfter. Auch der Brite besaß gute Chancen, in die Punkte zu fahren. Doch eine Kollision bei einem etwas zu optimistischen Überholmanöver führte nicht nur zu einem Reparaturstopp, sondern auch zu einer Durchfahrstrafe.

"Ich startete auf den härteren Reifen in das Rennen", so Sutil. "Unser Plan war es gewesen, ein Ein-Boxenstopp-Rennen zu fahren. Als das erste Safety Car auf die Strecke kam, kam ich an die Box, um die weicheren Reifen abzuholen. Ich wusste, dass ich auf ihnen sehr lange fahren würde."

"Ich versuchte, sie in einem guten Zustand zu halten, auch wenn sie bei noch 15 verbleibenden Runden nachließen. Das war auch der Zeitpunkt, als ich jede Menge Autos um mich herum hatte. Zu diesem Zeitpunkt kam ich neben die Ideallinie auf Reifenabrieb in Kurve zwölf, wodurch ich mir hinten rechts einen Plattfuß zuzog."

"Da kam das Safety Car auf die Strecke. Ich kam an die Box, um die Reifen zu wechseln, verlor dadurch also nicht allzu viel an Boden. Ich war Achter, als das Rennen neu gestartet wurde und beendete das Rennen als Siebter."

Für das Team ist es ein großartiges Ergebnis, und wir sind alle sehr glücklich, denn wir haben eine ganze Weile darauf gewartet. Ich habe eine Menge großartiger Erinnerungen hier an Monaco, und dies ist ein weiterer spezieller Moment, den es abzuspeichern gilt."

"Ich denke, dass es zu Beginn alles sehr reibungslos lief", so di Resta. "Auch unsere Strategie schien gut zu funktionieren. Nach meinem ersten Boxenstopp sagte mir das Team, dass ich Alguersuari überholen müsste, damit unsere Strategie funktionierte. Also versuchte ich, ihn in der Haarnadelkurve zu überholen."

"In dieser Situation berührte ich ihn und beschädigte mir meinen Frontflügel. Aus diesem Grund musste ich einen frühen zweiten Stopp einlegen. Ich muss mich für diesen Unfall entschuldigen, denn ich war wohl etwas zu ehrgeizig. Es ist schade, denn unser Auto funktionierte gut, und ohne diesen Unfall denke ich, hätte ich ein paar Punkte geholt."

"Das heutige Rennen war voller Aufregung, Dramen und großartigem Rennsport", so Teamchef Vijay Mallya. "Ich denke, dass wir bei Adrian die Strategie perfekt eingeschätzt haben. Sein siebter Platz ist eine großartige Belohnung für das gesamte Team."

"Er leistete im mittleren Teil des Rennens großartige Arbeit, um seine Reifen am Leben zu halten, als wir planten, eine Ein-Boxenstopp-Strategie durchzuführen. Gegen Ende des Rennens hatten wir mit dem Safety Car etwas Glück. Wir reagierten gut und Adrian machte weiterhin Druck, um sechs wichtige Punkte zu holen."

"Pauls Rennen sah in der Anfangsphase viel versprechend aus. Aber dann zog er sich eine Beschädigung zu, nachdem er einen Toro Rosso berührte. Er war vielleicht etwas überehrgeizig, als er an ihm vorbei wollte. Aber es war sein erster Grand-Prix in Monaco, und er wird aus dieser Erfahrung lernen."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.