Offenbar soll John Iley den Ferrari-Boliden in Zukunft wieder Flügel verleihen

Formel 1 2011

— 01.06.2011

Holt Ferrari geschassten Aerodynamiker Iley zurück?

Gerüchten zufolge verstärkt sich Ferrari mit Aerodynamiker John Iley, dabei musste der McLaren-Mann Maranello erst Mitte 2009 wegen des schwachen F60 verlassen

Glaubt man dem italienischen Fachblatt 'Autosprint', dann wird McLaren-Aerodynamik John Iley im Zuge der Umstrukturierungen in Maranello zu seinem früheren Arbeitgeber zurückkehren. Der Brite soll die Schwäche in der Aerodynamikabteilung wettmachen und dem derzeitigen Aerodynamik-Abteilungsleiter Nikolas Tombazis die Möglichkeit geben, sich mehr auf das Design des Autos zu konzentrieren.

Sollte Iley wirklich zu Ferrari zurückkehren, wäre dies durchaus kurios, schließlich musste er erst Ende Mai 2009 sein Büro in Maranello räumen. Grund war das schwache Abschneiden des Ferrari F60. Die Formel-1-Karriere von Iley hatte 1995 in der Aerodynamikabteilung von Jordan begonnen. 1998 wurde er zum Chefdesigner befördert - und prompt gewann das Team mit Damon Hill in Spa-Francorchamps seinen ersten Grand Prix.

2002 folgte Iley seinem Mentor Mike Gascoyne zu Renault, wo er 2003 und 2004 das für viele Experten aerodynamisch beste Chassis seiner Generation entwickelte. Zu Ferrari wechselte er 2004. Nach dem Abschied in Maranello trat er Anfang 2010 seine Dienste in Woking an - möglicherweise ein äußerst kurzes Kapitel in der Karriere des Briten. Neben Iley soll auch ein Mitglied der Force-India-Aerodynamikabteilung in Zukunft Ferrari verstärken.

Fotoquelle: Pirelli

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Fotostrecke: Design-Konzepte für Formel-1-Werksteams

News

Flexibler Unterboden: TV-Bilder belasten Ferrari

News

Nicht um jeden Preis: Formel 1 ab 2018 nicht mehr bei RTL?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung