Auf die Formel 1 wartet nächstes Jahr die anstrengendste Saison aller Zeiten

Formel 1 2011

— 03.06.2011

Kalender umfasst 2012 erstmals 21 Rennen

Austin kommt neu dazu, alle anderen 20 Austragungsorte bleiben: Die FIA erweitert den Rennkalender für die Saison 2012 auf 21 Rennen

2011 wird die Formel-1-Weltmeisterschaft erstmals in 20 Rennen entschieden, doch obwohl man bisher aufgrund einer entsprechenden Beschränkung des Concorde-Agreements davon ausgegangen ist, dass damit das Maximum erreicht ist, soll es 2012 noch einmal eine Erweiterung geben. Die FIA plant für nächstes Jahr erstmals in ihrer Geschichte 21 WM-Läufe.

Zu den bestehenden Stationen des Kalenders kommt noch der US-Grand-Prix in Austin hinzu, der am 17. Juni stattfinden soll. Dafür ist der Türkei-Termin am 6. Mai in Istanbul aufgrund kommerzieller Schwierigkeiten derzeit nur provisorisch bestätigt. Bahrain darf in Manama am 11. März den Saisonauftakt austragen - nur vier Monate nach dem Nachhol-Grand-Prix am 30. Oktober 2011.

Proteste der ohnehin schon stark belasteten Teams scheinen vorprogrammiert, unter anderem auch wegen nicht weniger als sechs (!) Doppelpacks, die innerhalb von einer Woche angesetzt sind. Beendet wird die Saison am 25. November in Brasilien.

Die Termine 2012 im Überblick:

01. Bahrain (11. März)
02. Australien (18. März)
03. Malaysia (1. April)
04. China (8. April)
05. Südkorea (22. April)
06. Türkei (6. Mai)
07. Spanien (20. Mai)
08. Monaco (27. Mai)
09. Kanada (10. Juni)
10. USA (17. Juni)
11. Europa (1. Juli)
12. Großbritannien (15. Juli)
13. Deutschland (29. Juli)
14. Ungarn (5. August)
15. Belgien (2. September)
16. Italien (9. September)
17. Singapur (30. September)
18. Japan (14. Oktober)
19. Indien (28. Oktober)
20. Abu Dhabi (11. November)
21. Brasilien (25. November)

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Vettel-Zwischenfall: Was im TV-Bild nicht zu sehen war

News

Exklusiv: Sainz' Renault-Wechsel sorgt für Formel-1-Erdbeben

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung