Lewis Hamilton hofft im Gegensatz zu seinem Teamchef nicht auf Regen

Formel 1 2011

— 11.06.2011

Hamilton: "Werde keinen Regentanz aufführen"

Lewis Hamilton dementiert, dass McLaren auf ein Regensetup gesetzt hat, und ist mit seiner fahrerischen Leistung im Qualifying voll zufrieden

Dreimal ist Lewis Hamilton vor dieser Saison in Montreal angetreten, dreimal stand er nach dem Qualifying auf Pole-Position. Doch heute riss diese Serie: Der McLaren-Pilot kam lediglich auf Startplatz fünf, hatte eine halbe Sekunde Rückstand auf Polesetter Sebastian Vettel. Interessant: Während sein Teamchef Martin Whitmarsh behauptet, dass McLaren auf ein Regensetup setzt, will Hamilton von einem solchen Poker nichts wissen...

Frage: "Lewis, dritte Startreihe. Warum?"
Lewis Hamilton: "Gute Frage. Wir sind dieses Wochenende einfach sehr langsam. Es scheint, dass die anderen einen Schritt nach vorne gemacht haben. Ich bin in meiner Runde über das Limit gegangen, wirklich, denn ich wusste, dass wir nicht so konkurrenzfähig wie die Jungs an der Spitze sein würden. Mehr hat das Auto nicht zugelassen. Wir sind nicht in der schlechtesten Position, aber ich wäre gerne weiter vorne."

Sogar die Mauer touchiert

Frage: "Wie fühlst du dich jetzt?"
Hamilton: "Okay, ich bin mit meiner Leistung zufrieden. Ich habe wirklich alles gegeben und glaube nicht, dass ich das Auto je zuvor so hart rangenommen habe. Einmal habe ich sogar die Mauer berührt und ich habe versucht, den Windschatten eines anderen Autos zu nutzen, weil wir auf den Geraden so langsam sind. Wir haben die falsche Getriebeübersetzung, sodass uns zwölf, 13 km/h fehlen. Das kostet alleine auf der Gegengerade ein paar Zehntel. Aber ich habe alles gegeben. Ich schätze, jetzt geht's zurück ans Zeichenbrett."

Frage: "Montreal ist deine Strecke. Bist du frustriert, hier nicht auf Pole-Position zu stehen?"
Hamilton: "Nein, das geht halt nicht immer. Ich stehe immer noch in der dritten Reihe. Das ist nicht so gut wie in vergangenen Jahren, aber ich habe das Gefühl, dass ich genauso gut gefahren bin wie immer, wenn nicht sogar besser. Diesmal hat einfach das Auto nicht gepasst."

Frage: "Der Regen kann das Rennen morgen unvorhersehbar machen, oder?"
Hamilton: "Der Regen kann jedes Rennen unvorhersehbar machen. Wir werden sehen."

Frage: "Was ist morgen noch drin?"
Hamilton: "Es ist ein langes Rennen und das Wetter ist unvorhersehbar. Wir werden sehen. Hier kann alles passieren. Es ist ein großartiges Rennen, aber ich hoffe, dass uns das Wetter helfen wird."

Frage: "Am Sonntag ist eure Pace meistens besser als am Samstag. Ist das deine Hoffnung für morgen?"
Hamilton: "Ich hoffe es, wirklich. Wir haben ein kleines Problem mit dem Auto, das unsere Rennpace beeinträchtigen könnte - hoffentlich nicht zu stark. Ich fürchte, dass wir im Rennen langsamer sein werden als normal."

Kritik am McLaren-DRS

Frage: "Willst du uns verraten, was für ein Problem das ist?"
Hamilton: "Nein."

Frage: "Mit dem DRS vielleicht?"
Hamilton: "Nein. Unser DRS ist nicht so gut wie andere Systeme, reduziert den Luftwiderstand nicht so stark. Wir haben den siebten Gang falsch übersetzt und sind daher auf der Gegengerade sehr langsam. Ansonsten weiß ich nicht, wo wir Zeit verlieren. Die anderen sind einfach besser geworden."

Frage: "Normalerweise ist McLaren auf dieser Strecke immer sehr konkurrenzfähig. Wie schockierend ist es, dass das diesmal nicht der Fall ist?"
Hamilton: "Ich finde es nicht schockierend. Enttäuschung ist auch nicht das Wort, das ich suche. Natürlich wäre ich gerne schnell gewesen, aber wir haben kaum Upgrades dabei und das Auto wurde nicht groß weiterentwickelt."

"Wir hatten ein paar Upgrades, die nicht viel gebracht haben, daher bewegen wir uns schon seit einer Weile nicht vom Fleck. Die Jungs arbeiten aber hart und es ist nur eine Frage der Zeit. Die anderen haben größere Schritte gemacht - schaut euch Ferrari an, die sind sehr nahe an Red Bull dran. Es gibt sicher Bereiche, in denen wir uns verbessern können, aber man kann hier eben nicht immer auf Pole stehen."

Frage: "Bist du überrascht, hinter den Ferraris zu stehen?"
Hamilton: "Nein, bin ich nicht. Du musst davon ausgehen, dass alle Teams zu jedem Rennen Upgrades bringen. Wir haben eins gebracht, das nicht funktioniert. So ist das halt. Ferrari hatte dieses Problem auch schon ein paar Mal. Diese Woche hat unser Upgrade nicht funktioniert - beim nächsten Mal klappt es hoffentlich wieder. Ferraris Upgrade hat funktioniert, daher stehen sie vor uns. Aber das bedeutet nicht, dass wir es im Rennen nicht mit ihnen aufnehmen können."

Keine Präferenz für Regen

Frage: "Wie funktionieren die Reifen auf dieser Strecke?"
Hamilton: "Großartig, genau wie im Vorjahr."

Frage: "Regen oder Trockenheit, was wäre dir lieber?"
Hamilton: "Das ist mir egal. Ich werde keinen Regentanz aufführen, sondern ich hoffe, dass es trocken bleibt. Für die Fans wäre ein Trockenrennen schöner, denn wenn es sonnig ist, ist es hier immer toll. Cool wäre aber, wenn es trocken losgeht und dann zu regnen beginnt - das würde die ganze Sache ein bisschen aufpeppen."

"Ich hoffe, dass ich ins Ziel komme und noch ein paar Punkte holen kann. Vettel ist weg, die sind auf den Geraden nicht einzuholen. Aber ich bin trotzdem guter Dinge. Ich weiß nicht, wann etwas Neues kommt, aber ich hoffe wirklich, dass wir bald positive neue Teile bekommen."

Frage: "Einige haben mit einem Regensetup gepokert. Du auch?"
Hamilton: "Ich habe kein Regen- oder Trockensetup. Es ist einfach das beste Setup, das wir ausarbeiten könnten. Ich wünschte, es wäre so, aber mehr war im Auto einfach nicht drin. Wir haben das Beste aus unseren Möglichkeiten gemacht."

Frage: "Werden wir viele Überholmanöver sehen oder wird sich alles in den Boxen abspielen?"
Hamilton: "Ich hoffe, dass ich morgen überholen kann. Ich habe einen langen siebten Gang, der etwas zu lang ist, aber hoffentlich erlaubt mir das morgen gute Windschattenspiele. In der Vergangenheit stieß ich im Windschatten manchmal an den Begrenzer. Das lässt mich hoffen, dass ich die Jungs vor mir angreifen kann."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.