Teamchef Christian Horner hat an seinen aktuellen Fahrern nichts auszusetzen

Formel 1 2011

— 25.06.2011

Horner über Hamilton: "Wäre interessant"

Teamchef Christian Horner dementiert beharrlich, dass Lewis Hamilton zu Red Bull wechseln wird, gibt aber zu, dass der Ex-Weltmeister "interessant" wäre

Dietrich Mateschitz war noch nie einer, der sich an Konventionen gehalten hat, und während andere sich Sorgen machen, dass eine Fahrerpaarung mit Sebastian Vettel und Lewis Hamilton für Zündstoff sorgen könnte, müsste er angesichts solcher Spekulationen eigentlich mit den Ohren schlackern. Denn kaum eine andere Kombination würde dem jungen, dynamischen und unkonventionellen Red-Bull-Image besser gerecht werden als Vettel/Hamilton.

Teamchef Christian Horner freilich sieht wohl weniger den weltweiten Marketingaspekt einer solchen Fahrerwahl, die Red Bull weltweite Berichterstattung sichern würde, sondern eher die sportliche Seite. Spätestens seit Istanbul 2010 weiß er, wie schwierig schon Vettel/Webber zu handhaben sind - und ein Lewis Hamilton ist sicher nicht unterwürfiger als ein Mark Webber. Daher sagt Horner im Interview mit der 'BBC': "Wir sind zufrieden mit den Fahrern, die wir haben."

"Lewis ist ein toller Fahrer, aber er ist ein McLaren-Fahrer, daher denken wir nicht einmal darüber nach", dementiert er die Gerüchte in den Medien, gibt aber zu: "Ich denke, es wäre interessant. Sie sind zwei der besten Fahrer der Welt, aber manchmal muss man über das hinausdenken, was auf dem Papier am attraktivsten aussieht. Unterm Strich geht es um Harmonie und das Team, nicht um Individuen. Das ist für uns am wichtigsten."

Man könnte jedoch den Eindruck gewinnen, dass Hamilton bei McLaren nicht mehr zufrieden ist und sich nach Alternativen umsieht. "Das ist eine Frage, die nur Lewis beantworten kann. Er fährt ja schon dort, seit er frisch aus den Windeln heraus ist", winkt Horner ab. "Ich kann das nicht beantworten. Natürlich hätte im Moment jeder Fahrer am liebsten einen Red Bull, aber das ist angesichts unserer Leistungen in den vergangenen Jahren ganz normal."

Erstmals aufgekommen waren die Gerüchte, nachdem Hamilton Horner in Montreal überraschend einen geheimen Besuch abgestattet hatte, der von Red Bull als "rein geselliger Natur" abgetan wurde. Tatsache ist aber: Hamiltons McLaren-Vertrag läuft Ende 2012 aus, sein neuer Manager Simon Fuller hat den Auftrag, ihn für möglichst viel Geld beim besten Team zu platzieren - und die Option Ferrari ist durch Fernando Alonso langfristig geblockt...

Fotoquelle: Renault

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.