Michael Schumacher verpasste nur einen Rang an Teamkollege Rosberg

Formel 1 2011

— 25.06.2011

Mercedes am Limit: Mehr war nicht möglich

Der geringe Abstand zwischen den beiden Fahrern machte nach dem Valencia-Qualifying deutlich, dass dies das Maximum des Autos war

Am Ende des Qualifyings zum Großen Preis von Europa trennten Michael Schumacher gerade einmal neun Tausendstelsekunden oder umgerechnet 62 Zentimeter von Teamkollege Nico Rosberg. Rosberg belegte mit 1,256 Sekunden Rückstand auf Sebastian Vettel Position sieben, sein Teamkollege wurde Achter.

"Der gestrige Tag war angesichts vieler Veränderungen am Setup arbeitsreich", so Rosberg. "Aber das Team und ich leisteten ordentliche Arbeit, dank der wir das Auto verbesserten. Aus diesem Grund bin ich ganz zufrieden. Es ist an diesem Wochenende auf der Strecke schwierig, und wir müssen vorsichtig sein, dass wir die Hinterreifen nicht überhitzen. Das wird sicherlich etwas sein, auf das man morgen achten muss."

"Ich war in der Lage, einen Satz weiche Reifen zu sparen, indem ich im zweiten Qualifying-Durchgang auf bereits gebrauchten härteren Reifen fuhr. Dies kann im Rennen wichtig werden, da es unser Ziel ist, ordentlich Punkte zu holen. Ich freue mich darauf."

"Ich bin mit dem heutigen Qualifyingergebnis zufrieden", so Schumacher. "Ich würde sagen, dass es ein durchschnittliches Qualifying war. Ich hätte mich vielleicht um einen Platz verbessern können, aber in der vorletzten langsamen Kurve attackierte ich etwas zu früh, bekam Übersteuern und musste einen Moment vom Gas gehen, was mich den Platz an Nico gekostet hat."

"Alles in allem kamen wir jedoch dorthin, wo wir uns erwartet hatten. Meiner Ansicht nach wäre es optimistisch, wenn wir erwarten würden, dass wir die Autos vor uns morgen attackieren. Denn ich denke, dass unsere Startpositionen realistisch wiedergeben, wo wir im Moment stehen. Lasst uns also abwarten, wie sich das Rennen entwickelt, und was wir morgen daraus machen können."

"Das Qualifying verlief heute ziemlich nach Plan", so Teamchef Ross Brawn. "Alle Fahrer schafften im dritten Qualifying-Durchgang respektable Zeiten, wir kamen dadurch in die natürliche Reihenfolge, Nico und Michael belegten die Positionen sieben und acht."

"Das Team hat das gesamte Wochenende über gute Arbeit geleistet und hat alles aus dem aktuellen Paket herausgeholt. Wir befinden uns für das Rennen in guter Form, vor allem mit Nico, da er einen frischen Satz weiche Reifen zur Verfügung hat. Zudem waren unsere Versuche mit viel Benzin an Bord nicht allzu schlecht."

"Wir müssen uns der Tatsache bewusst sein, dass es womöglich sogar noch höhere Asphalttemperaturen morgen gibt. Aber heute haben wir das Maximum erreicht, das für uns im Moment möglich ist. Unser Plan und unsere Ziele sehen jedoch vor, dass wir in den kommenden Monaten aus dieser Position nach vorne kommen."

"Nico und Michael haben heute das erzielt, was mit unserem aktuellen technischen Paket möglich ist, das wir während der Saison Schritt für Schritt verbessern werden", so Mercedes-Sportchef Norbert Haug.

"Beide Fahrer führten im dritten Qualifying-Durchgang lediglich einen Versuch auf einem Satz neuer weicher Reifen durch. Nicos und Michaels Rundenzeiten liegen lediglich um 0,009 Sekunden auseinander. Das ist von beiden Fahrern eine gute Leistung am Limit des Autos."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.