Massa hofft, anders als in Barcelona, den Red Bull diesmal Paroli bieten zu können

Formel 1 2011

— 06.07.2011

Massa: "Gutes Auto ist jetzt Gold wert"

Ferrari-Pilot Felipe Massa verweist angesichts der wenigen zu erwartenden Regeländerungen für 2012 auf die Wichtigkeit eines ab sofort funktionierenden Boliden

Die Scuderia Ferrari schöpft aus dem am kommenden Wochenende in Silverstone in Kraft tretenden Zwischengas-Verbot neue Hoffnung, den Rückstand auf das bisher in dieser Saison dominant auftretende Red-Bull-Team verkürzen zu können. Doch das Ziel für die Piloten Fernando Alonso und Felipe Massa ist nicht nur der erste Saisonsieg in Kürze, sondern auch die Errichtung einer wettbewerbsfähigen Basis für die kommende Saison.

"Für die Saison 2012 wird es aller Voraussicht nach nicht sehr viele Änderungen im technischen Reglement geben", sagt Massa und fügt an: "Die Autos werden sich also im Vergleich zum aktuellen Stand nicht grundlegend verändern. Umso wichtiger ist es, jetzt ein konkurrenzfähiges und ausbalanciertes Fahrzeug zur Verfügung zu haben."

Eine abschließende Antwort auf die Frage, wie gut der Ferrari 150° Italia ohne heiß angeströmten Diffusor in Silverstone funktionieren wird, hat der Brasilianer noch nicht parat, erwartet jedoch angesichts umfangreicher Updates eine "gute Performance". "Die letzten drei Strecken kamen unserem Fahrzeug entgegen. Dank einiger neuer Teile rechne ich auch für Silverstone damit, konkurrenzfähig zu sein", so Massa.

Ein auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke in Mittelengland funktionierendes Auto sei ähnlich wie in Barcelona die Basis für Top-Ergebnisse auf den meisten der anderen Strecken im Kalender. Zusätzliche Hoffnung auf ein gutes Abschneiden beim Grand Prix von Großbritannien schöpft Massa aus den von Pirelli bereitgestellten Reifenmischungen. "Wir fahren in Silverstone wieder mit dem Soft-Reifen als Option. Dieser sollte uns sowohl im Qualifying als auch während eines Großteils der Renndistanz entgegen kommen", hofft der Ferrari-Pilot und bezieht sich dabei auf Erfahrungswerte aus der ersten Saisonhälfte.

Was die Chancen betrifft, das Blatt in der laufenden Saison noch einmal wenden zu können, gibt sich der Brasilianer allerdings realistisch. "Sebastian Vettel müsste schon etwas komplett Verrücktes tun, um den Titel noch zu verlieren. Aufgeben kommt für uns jedoch nicht in Frage, denn ein Sieg ist immer eine gute Sache."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.