Fernando Alonso fuhr am Freitagnachmittag nur acht Runden

Formel 1 2011

— 08.07.2011

Ferrari hofft auf weiteren Regen am Samstag

Felipe Massa und Fernando Alonso probieren am Freitag neue Aerodynamikteile aus: Aussagekraft sehr zweifelhaft - Im Regen sind die Roten gut

Am Vormittag zeigten sich Fernando Alonso und Felipe Massa im Vorderfeld, am Nachmittag fuhr der Brasilianer im zweiten Freien Training sogar Bestzeit. Die Welt der Roten ist im grünen Bereich. Ferrari absolvierte am regnerischen ersten Tag in Silverstone einige Tests mit neuen Aerodynamikteilen, allerdings dürfte deren Aussagekraft nicht allzu groß sein.

"Das Wetter hat es zu einem schwierigen Tag gemacht", bilanziert Massa. "Das Auto geht im Regen aber gut. Das macht uns zuversichtlich für den Rest des Wochenendes, denn es könnte weiteren Regen geben. Ich habe nur einen Satz Intermediates verwendet - und das hatte seinen Grund: Zu Beginn hatte ich vorn Graining, vor allem beim Start der zweiten Session. Später wurde es aber besser."

"Die Performance der Reifen entwickelte sich positiv", gibt Massa erleichtert zu Protokoll. "Schwierig zu sagen, wo wir im Vergleich zu den anderen Teams stehen. Außerdem ist es nicht ganz einfach, bezüglich unsere neuen Aerodynamikupdates in die Tiefenanalyse zu gehen." Unterdessen macht sich Teamkollege Fernando Alonso ganz andere Sorgen.

"Ich bin gern in Silverstone, am Schauplatz des ersten Ferrari-Sieges vor 60 Jahren. Die neue Boxenanlage ist toll. Komisch ist nur, dass das Ende der Boxengasse tiefer liegt als der Rest der Strecke. Das bedeutet, dass die Fans auf der Tribüne die Boxenstopps gar nicht sehen können", berichtet der Spanier.

"Der Regen hat uns bei den Tests der neuen Aerodynamikkomponenten sicherlich nicht gerade geholfen. Wir haben nur Intermediates benutzt. Einerseits, um Reifen zu sparen, auf der anderen Seite auch, um bei unseren Tests eine Konstante zu haben. Am Ende der ersten Session habe ich es auf Slicks riskiert, aber die Strecke war zu nass."

"Aus Fahrersicht muss ich sagen, dass man kaum sagen kann, ob uns die neuen Teile weiter voranbringen werden", erklärt der Spanier. "Immerhin scheinen sie zu funktionieren. Im Nassen war unser Auto nicht schlecht. In Kanada haben wir das schon gesehen. Das ist positiv, denn es kann weiteren Regen geben, vor allem morgen."

Bezüglich seiner Chancen auf den Titelgewinn fügt Alonso eine etwas sonderbare Aussage hinzu: "Ob ich nun Webber unterstütze? Nein, ich unterstütze Ferrari!" Vermutich will der Spanier damit zum Ausdruck bringen, dass es nicht am Australier ist, Sebastian Vettel ab sofort möglichst viele Punkte wegzunehmen.

"Wir wollten heute einfach unser Programm abspulen. Vor allem wollten wir unsere neuen Komponenten testen", sagt Pat Fry nach dem ersten Tag in Silverstone. "Das Wetter war leider weder gut noch stabil. Im Rahmen unserer Möglichkeiten haben wir einige Dinge ausprobiert und kommen zu der Erkenntnis, dass die neuen Teile das bringen, was wir erwartet hatten."

Ferrari sparte am Freitag ebenso Reifen wie einige andere Teams. "Sicherlich hätten viele Fans gern mehr Fahrbetrieb gesehen, aber so ist es eben, wenn die Zahl der Reifensätze begrenzt ist", sagt Fry. "Morgen könnte es ähnliches Wetter geben. Dann ist es wichtig, dass man viele frische Reifen zur Verfügung hat. Eine Einschätzung bezüglich der Hackordnung ist derzeit schwierig. Wir wissen, was wir können. Aber wir wissen nicht, was die Konkurrenz macht."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.