Adrian Sutil meint, dass für ihn im Rennen definitiv mehr möglich gewesen wäre

Formel 1 2011

— 12.07.2011

Sutil: "Im Auto hat auf jeden Fall mehr gesteckt"

Verpasste Chance: Adrian Sutil fährt in Silverstone lange Zeit in den Punkterängen und geht als Elfter am Ende trotzdem leer aus

Adrian Sutil ging beim Grand Prix von Großbritannien als Elfter ins Rennen - und fuhr auch auf Position elf ins Ziel. Ein undankbares Ergebnis für den Force-India-Piloten, der zwischenzeitlich an achter Stelle lag. WM-Punkte lagen für Sutil also durchaus in greifbarer Nähe, doch ein Missverständnis in der Box bedeutete, dass weder er noch sein Teamkollege Paul di Resta in den Top 10 ins Ziel kamen.

Frage: "Adrian, jeder weiß, dass du feuchte Streckenbedingungen magst. Wie ist es mit den Intermediatereifen am Start gelaufen?"
Adrian Sutil: "Ich habe ein paar Plätze gewonnen, aber es war sehr schwierig, denn im Mittelsektor gab es recht viel Aquaplaning. Im letzten Abschnitt war es dagegen ziemlich trocken. Wir haben mit diesen Reifen einige Runden fahren müssen."

Frage: "Du warst schnell Achter, hinter di Resta. Wir ermutigend war es, so stark unterwegs zu sein?"
Sutil: "Am Anfang hat es gut ausgesehen und auf dem ersten Satz weicher Slicks bin ich Achter gewesen. Aber dann haben wir einfach zu früh gestoppt und mussten letztlich noch einen Stopp einlegen, denn mit einer Zwei-Stopp-Strategie hätten wir es nicht bis zum Ende geschafft. Es wäre definitiv möglich gewesen, den ersten Run etwas auszudehnen. Der Reifen war in Ordnung und die meisten Leute weiter hinten haben ein Zwei-Stopp-Rennen gemacht. Punkte waren möglich. Wir hatten ein gutes Auto und es hat sich sehr gut angefühlt."

Frage: "Bei di Restas Stopp gab es ein Problem. War es für dich ein Problem, dass deine Reifen zu früh herausgeholt wurden und vielleicht zu stark abkühlten?"
Sutil: "Vielleicht ein bisschen, aber ich habe nichts gespürt, es war noch okay. Vor dem Stopp bin ich hinter ihm gefahren und er hat mit den Reifen etwas mehr zu kämpfen gehabt. Ich habe zu ihm aufgeschlossen und lag direkt hinter ihm. Für mich war es gut, dass er früher in die Boxen gefahren ist, aber ich hätte noch für gut fünf Runden draußen bleiben sollen."

Frage: "Wie ist es dann im weiteren Verlauf des Rennens für dich gelaufen?"
Sutil: "Wir hatten einen schlechten Stopp. Dabei haben wir aufgrund eines Problems am Heck ein paar Sekunden verloren. Sie haben die Mutter nicht draufbekommen. Ich habe keinen Platz verloren, aber Zeit. Gegen Ende habe ich zu Alguersuari und Schumacher aufgeschlossen. Mit ein paar mehr Runden hätte ich sie vielleicht überholen können."

Frage: "Du bist als Elfter gestartet und als Elfter ins Ziel gekommen. Wir frustrierend ist es, in den Punkterängen zu fahren und dann keine zu bekommen?"
Sutil: "Nach der Qualifikation war ich glücklicher, denn das war gut, finde ich. Ich hatte einen Satz Reifen gespart und ich konnte im Rennen wirklich spüren, dass das ein großer Vorteil war. Aber wir haben ihn nicht wirklich genutzt. Im Auto hat auf jeden Fall mehr gesteckt."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Mercedes' Suche nach Ersatz beginnt

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.