Felipe Massa hofft in Saisonhälfte zwei auf einen konkurrenzfähigen Ferrari

Formel 1 2011

— 15.07.2011

Massa wittert einen Fortschritt

Die Ergebnisse von Silverstone machen Mut: Ferrari-Fahrer Felipe Massa sieht sich und die Roten auf dem Vormarsch - WM trotzdem bereits entschieden?

Felipe Massa kam in dieser Saison noch nicht so gut in Fahrt wie Teamkollege Fernando Alonso, sieht sich und Ferrari nach dem Großen Preis von Großbritannien aber in einer deutlich besseren Position als zuletzt. In einem Chat mit Ferrari-Fans gab der brasilianische Rennfahrer zu Protokoll, Zuversicht aus den jüngsten Ergebnissen zu ziehen und optimistisch in die nahe Formel-1-Zukunft zu blicken.

"In den vergangenen Rennen war unsere Geschwindigkeit im Rennen ein bisschen besser als in der Qualifikation. In Silverstone waren wir jedoch in beiden Situationen sehr schnell", sagt Massa und merkt an: "In Q1 belegte ich auf harten Reifen den dritten Platz. Das zeigt, dass unser Fahrzeug konkurrenzfähig ist. Ich bin mir sicher: Diese Verbesserung hilft uns in der zweiten Saisonhälfte."

Trotz dieses Aufwärtstrends gibt sich Massa allerdings keinen Illusionen hin, obwohl kurz vor dem Mittelpunkt der Saison theoretisch noch vieles drin wäre. "Meine Erfahrung aus den Jahren 2007 und 2008 sagt mir, dass alles Mögliche passieren kann", hält der 30-jährige Brasilianer abschließend fest. "In dieser Saison wird es jedoch sehr schwierig, denn Vettel müsste wirklich viele Fehler machen."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Alfa Romeo und Sauber: So sieht die Lackierung 2018 aus!

News

Hamilton: Habe von keinem Teamkollegen gelernt, außer...

News

Niki Lauda hört als RTL-Formel-1-Experte auf

News

Kampf um Williams-Cockpit: Robert Kubica aus dem Rennen

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung