Renault verlor bei den letzten drei Rennen konstant Punkte auf Mercedes

Formel 1 2011

— 19.07.2011

Boullier visiert Mercedes an

Renault wurde zuletzt von Mercedes überholt: Am Nürburgring möchte man die Position mit neuen Teilen wieder aufholen

Renault hat zuletzt den Anschluss etwas verloren und musste Mercedes die vierte Position in der Konstrukteurswertung überlassen. Mit neuen Teilen am Nürburgring möchte das Team um Eric Boullier wieder an die Erfolge vom Saisonbeginn anknüpfen und den deutschen Hersteller auf die fünfte Position verweisen.

Frage: "Nick hat in Silverstone seine Erfahrung ausspielen können und fuhr von 16 auf acht. Er ist gut unter solchen Bedinungen, oder?"
Eric Boullier: "Ja, Nick ist gut, wenn es um solche Leistungen geht. Er hat sich gut durchs Feld gearbeitet. Wir waren erleichtert, einige Punkte zu holen, auch wenn wir unseren vierten Platz in der Konstrukteurs-Meisterschaft an Mercedes verloren haben. Wir versuchen am Nürburgring das zurückzufordern."

Frage: "Wie schwierig war es, die Stimmung im Team aufrecht zu erhalten?"
Boullier: "Es ist immer eine Herausforderung, besonders wenn die Resultate nicht zufriedenstellend sind. Aber ich genieße diese Dinge. Mein Job als Teamchef ist es, die Leute zu beruhigen, die Stimmung hochzuhalten und den Leuten Ziele zu geben, die wir erreichen können."

"Es ist einer der anspruchsvollsten Aspekte des Jobs, weil man mit menschlichen Beziehungen, sportlichen und politischen Problemen umgeht, in denen es immer gute und schlechte Zeiten gibt. Wie dem auch sei, die Hauptsache ist es, dass wir zueinander stehen und sicherstellen, die Höhen zu erreichen, von denen wir wissen, dass wir sie erreichen können."

Frage: "Können wir in Deutschland Verbesserungen am Auto erwarten?"
Boullier: "Ja, auf jeden Fall. Es wird einige Upgrades am Auto geben, die uns erheblich helfen werden. Auf Seiten des Rennteams dürfen wir keine Gelegenheit auslassen, die sich uns bietet. Wir wissen, dass wir zuletzt nicht schnell genug waren. Aber mit der harten Arbeit, die wir hineingesteckt haben, sollte es besser werden. Es muss besser werden."

Frage: "Bis zur Pause im August stehen noch zwei Rennen an. Was kann man vom Team erwarten?"
Boullier: "Wir müssen auf jeden Fall Mercedes einholen, die uns überholt haben und an vierter Stelle sind. Mit unserem Tempo dieses Jahr sollte das unser Ziel sein. Wir können einige erhebliche technische Veränderungen machen. Zudem müssen auswerten, ob wir das umgekehrte Auspuffsystem verwenden. Es gibt eine Menge Dinge, die wir beobachten müssen. Wir müssen in den nächsten zwei Rennen einige positive Schritte machen.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.