Laut Luca di Montezemolo sitzt Felipe Massa auch 2012 in der Ferrari-Box

Formel 1 2011

— 19.07.2011

Montezemolo: Ferrari auch 2012 mit Alonso und Massa

Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo macht sich für eine Vertragsverlängerung von Felipe Massa bei den Roten stark - Hoffnung auf Titel 2011 intakt

In den vergangenen Wochen hat es in Bezug auf das zweite Ferrari-Cockpit neben Fernando Alonso immer wieder Spekulationen gegeben. Der Name Mark Webber war einer der am häufigsten genannten, wenn es darum ging, wer in der Saison 2012 neben dem zweimaligen Weltmeister im Cockpit eines roten Boliden sitzen könnte und damit die Nachfolge von Felipe Massa antreten würde. Zuletzt wurde auch Sauber-Pilot Sergio Perez ins Gespräch gebracht.

Diesen Gerüchten nimmt Luca die Montezemolo nun entschieden den Wind aus den Segeln. Gegenüber 'Sky Italia' spricht sich der Ferrari-Präsident für eine weitere Saison mit der aktuellen Fahrerpaarung aus und stärkt Massa somit den Rücken: "Zu dieser Zeit im Jahr tauchen immer wieder Gerüchte auf. Unsere beiden Fahrer werden auch in der kommenden Saison Alonso und Massa sein."

Als Gründe führt Montezemolo an, dass "die Fahrer nicht das Problem sind". Alonso sei super und Massa befände sich auf dem Weg zurück zu alter Stärke. "In den 70er Jahren trugen Fahrer und Auto etwas zu gleichen Teilen zum Erfolg auf der Strecke bei", sagt Montezemolo. "Heutzutage hat das Auto einen wesentlich größeren Anteil. In Bezug auf die 30 Prozent, die inzwischen noch den Piloten zuzuschreiben sind, machen Alonso und Massa einen großen Unterschied. Beide bringen immer noch ein Quäntchen mehr mit."

Wenn man bedenkt, dass der Brasilianer seit der Saison 2008 kein Rennen mehr gewonnen hat und in der laufenden Saison gegen Alonso sowohl im Qualifying-Duell (0:9), als auch nach WM-Punkten (52:112) klar das Nachsehen hat, ist dies eine etwas überraschende Ansicht.

Wenngleich Montezemolo mit den Gedanken schon im kommenden Jahr ist, so hat er genau wie Alonso auch für die verbleibenden Rennen der laufenden Saison die Flinte noch nicht ins Korn geworfen. "Alonso hat recht, wenn er nach wie vor den Titel glaubt, denn die Hoffnung stirbt zuletzt", so der Ferrari-Präsident.

Der Sieg in Silverstone, wo man laut Montezemolo "Überlegenheit demonstriert" habe, gebe dem gesamten Team Hoffnung auf eine Trendwende: "Wir zählen die Punkte am Ende des Jahres zusammen. Gleichzeitig arbeiten wir bereits fieberhaft im Hinblick auf die bevorstehende Saison."

Fotoquelle: Ferrari

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.