Jenson Button, Lewis Hamilton und das Team feiern den Sieg des Jubilars

Formel 1 2011

— 31.07.2011

McLaren-Mercedes: Rekordsieg in Budapest

Das McLaren-Mercedes-Team hat mit dem Sieg von Jenson Button in Budapest einen neuen Rekord aufgestellt - Hamilton trauert möglichem Doppelsieg nach

Das McLaren-Mercedes-Team hatte den Sieg beim Großen Preis von Ungarn zum Greifen nahe, doch am Ende wurde Lewis Hamilton durch einen Fahrfehler, eine Durchfahrstrafe und eine Fehlentscheidung beim Reifenwechsel von der ersten auf die vierte Position zurückgeworfen. Teamkollege Jenson Button, der ein fehlerfreies Rennen fuhr, war zur Stelle und holte sich im 200. Grand Prix auf jener Strecke den Sieg, auf der er 2006 zum ersten Mal in der Formel 1 gewann.

"Ich möchte dem Team heute ein großes, großes Dankeschön aussprechen", so Button. "Das Auto hat unter allen Bedingungen toll funktioniert, und wir haben die strategischen Entscheidungen alle richtig gefällt. Wir haben diesen Sieg verdient. Es fühlt sich großartig an, am Ort meines ersten Besuches auf dem Podium neben meinem Renningenieur Dave zu stehen."

"Das Rennen war für mich brillant ereignisreich. Ich hatte mit Lewis einen guten Kampf, als wir auf den Positionen eins und zwei fuhren. Wir waren beide am Limit und der Abstand nahm abhängig vom Verkehr zu oder ab. Das hat viel Spaß gemacht, und mir tut es leid, dass wir am Ende nicht zusammen auf dem Podium standen."

"Dies war der perfekte Weg, um meinen 200. Grand Prix zu feiern. So kann das Team beruhigt in die Sommerpause gehen. Wir wissen, dass wir über ein gutes Auto verfügen, lasst uns also unsere Ferien genießen und in Spa-Francorchamps noch stärker zurückkehren. Ich freue mich bereits auf das Rennen."

"Herzliche Gratulation an Jenson", so Hamilton. "Er hat mich sehr unter Druck gesetzt und er verdient es, das Rennen zu gewinnen. Mir tat das Team leid, da wir keinen Doppelsieg geholt haben, aber zumindest hat einer von uns sich den Sieg gesichert."

"Das Auto hat sich beim Fahren heute sehr gut angefühlt. Ich denke, dass uns die kühleren Bedingungen geholfen haben. Das Team hat fantastische Arbeit geleistet, um uns dorthin zu bekommen, wo wir uns im Moment befinden. Wir haben nun zwei Rennen innerhalb einer Woche gewonnen, was ein großartiger Weg ist, um sich in die Sommerpause zu begeben."

"Ich bin enttäuscht über mich selbst, dass ich mich gedreht habe. Ich musste mich selbst in einen Donut begeben, um mich wieder in die richtige Richtung zu bringen. Dies zwang Paul di Resta in das Gras, weswegen ich eine Durchfahrstrafe erhielt. Ich entschuldigte mich bei Paul und hake die Strafe ab und denke schon an das kommende Rennen."

"Welche Art für Jenson, seinen 200. Grand Prix zu feiern", so Teamchef Martin Whitmarsh. "Das war einfach brillant! Fantastisch! Dort draußen herrschten am Nachmittag sehr, sehr schwierige Bedingungen, und es war schnell passiert, dass man es vermasselt, aber Jenson fuhr ein großartiges Rennen. Seine überlegte aber dennoch kämpferische Fahrt war ein Beweis, wie natürlich ruhig und schlau er auf der Rennstrecke ist, und er hat diesen Sieg wirklich verdient."

"Lewis war heute Nachmittag sechsmal an den Boxen, und er erhielt eine Durchfahrstrafe, weil er Paul auf das Gras drückte. Er wird enttäuscht sein, denn er wäre gerne neben Lewis auf dem Podium gestanden, aber er akzeptiert seine Strafe auch. Er ist cool geblieben und hat als Ergebnis dessen ein paar weitere Autos überholt. Sein vierter Platz gibt ihm und uns zwölf wertvolle Punkte in der Meisterschaft."

"Dies war der zehnte Sieg von McLaren in Ungarn - ein Rekord - und erfolgt nach dem Sieg von Lewis in Deutschland am vergangenen Wochenende. Wir haben drei der vergangenen fünf Rennen gewonnen und in dieser Zeit 119-Punkte gesammelt. Das Team kann sich nun in eine wohlverdiente Pause begeben, bevor wir in der zweiten Saisonhälfte attackieren."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.