Lewis Hamilton hofft auf den WM-Titel, denkt aber nicht ständig daran

Formel 1 2011

— 07.08.2011

Hamilton: "Verdränge Titel-Denken aus dem Kopf"

Lewis Hamilton genießt die Sommerpause mit seiner Freundin und der Familie - Trotz der Ruhe ist der McLaren-Pilot hungrig auf weitere WM-Titel

Vor der Sommerpause hat sich McLaren stark präsentiert. Auf dem Nürburgring setzte sich Lewis Hamilton gegen die direkten Konkurrenten Fernando Alonso (Ferrari) und Mark Webber (Red Bull) durch. Eine Woche später triumphierte Jenson Button bei wechselnden Witterungsbedingungen in Ungarn. Auch Hamilton mischte lange vorne mit, bis ihn ein Dreher, eine Durchfahrtsstrafe und eine falsche Reifenstrategie zurückwarfen. Red Bull ist zwar nach wie vor im Qualifying ungeschlagen, aber im Juli hat die Weltmeister-Mannschaft kein Rennen gewonnen.

In der WM läuft aber alles weiterhin für Sebastian Vettel. Hamilton hat als Dritter 88 Punkte Rückstand. Seine Titelhoffnungen sind dennoch intakt. "Das wäre natürlich ein Traum. Um aber nicht überheblich zu werden, habe ich dazu meine besondere Art mentale Strategie. Ich verdränge das Titel-Denken aus meinem Kopf", wird der Weltmeister von 2008 von der 'Bild am Sonntag' zitiert. "Ich glaube, selbst Sebastian macht das so. Er denkt nicht: 'Ich werde ganz leicht Weltmeister', sondern: 'Ich muss in jedem Rennen genauso gut sein wie im ersten.'"

Trotz der Strafe in Ungarn war der Brite nach dem Rennen ruhig und relaxt. "Ich wachse mit jedem Rennen. Ich muss lernen, meinen Frust in Energie umzuwandeln. Ich war erst einmal Weltmeister und bin hungrig auf mehr Titel - vielleicht hungriger als jeder andere in der Formel 1. Sebastian hat da draußen keinen verbisseneren Gegner als mich."

In der Sommerpause hat Hamilton auch Zeit, sich um seine Familie zu kümmern. Entgegen Berichten der britischen Boulevardpresse, ist er nicht mit seiner Freundin Nicole Scherzinger verlobt. "Nicole und ich sind zurzeit viel zu beschäftigt mit unseren Karrieren. Es ist noch nicht der richtige Zeitpunkt in unserer Beziehung zum Heiraten. So, wie es jetzt läuft, sind wir glücklich. Woran wir allerdings gerade arbeiten, ist, aus der Fernbeziehung eine ganz enge Beziehung zu machen."

"Eine Fernbeziehung zu führen, ist schwer. Die Zeitverschiebung, die elend langen Flüge - wir haben das über die letzten Jahre ganz gut hinbekommen zwischen meinem Lebensmittelpunkt in der Schweiz beziehungsweise Großbritannien, und Nicole in den USA. Aber wir planen jetzt, dass Nicole zu mir zieht. Wir wollen ein Haus bauen."

Eine gemeinsame, große Urlaubsreise ist nicht geplant. "Nicole muss Zeit für 'X-Faktor' (eine TV-Show; Anm. d. Red.) abzwacken. Ansonsten wollen wir viele Freunde treffen, gut essen, jede Sekunde Freizeit auskosten. Sie werden es kaum glauben, aber ich werde das Rennfahren vermissen. Kurz vor Spa werde ich dann ein paar Tage im Simulator trainieren."

Fotoquelle: McLaren

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.