Früher oft tolle Duelle: Villeneuve (Williams) gegen Schumacher (Ferrari)

Formel 1 2011

— 08.08.2011

Villeneuve nimmt Schumacher in Schutz

Ex-Formel-1-Weltmeister Jacques Villeneuve gibt sich beim Thema Michael Schumacher plötzlich handzahm und rücksichtsvoll

Jacques Villeneuve hatte am Wochenende seinen ersten - wenngleich mit Platz 18 wenig erfolgreichen - Auftritt in der brasilianischen V8-Stockcar-Meisterschaft. Am Rande dessen sprach der Ex-Formel-1-Weltmeister auch über einige aktuelle Themen in der Königsklasse. Vor allem die Kritik an seinem ehemaligen Erzrivalen Michael Schumacher stößt dem Kanadier übel auf.

"Diese Kritik macht keinen Sinn", wird Vielleneuve von der Zeitung 'O Estado' zitiert. "Früher war er rund eine Zehntelsekunde schneller als seine Teamkollegen Rubens Barrichello oder Eddie Irvine bei Ferrari. Jetzt ist er eine Zehntel langsamer als Nico Rosberg. Das ist doch wirklich kein großer Unterschied", meint der Weltmeister von 1997.

Aus Sicht von Villeneuve sei diese anhaltende Kritik an den Leistungen des Rekordchampions wie ein Schlag ins Gesicht von Rosberg. Im Sinne des Sports sollte man anders argumentieren, meint der frühere Williams-Pilot: "Man sollte doch eher sagen, dass er von einem guten Piloten bezwungen wurde, anstatt ihm zu unterstellen, er mache etwas falsch und liefere schlechte Leistungen ab."

Fotoquelle: Williams

Weitere Formel 1 Themen

News

Die hässlichsten Ideen der Formel-1-Historie

News

Fotostrecke: Die hässlichsten Ideen der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung