Robert Kubica weiß noch nicht, wann ein Formel-1-Comeback möglich ist

Formel 1 2011

— 19.08.2011

Kubica vor Comeback? "Wir werden sehen..."

Der verletzte Robert Kubica ist guter Dinge, obwohl weiterhin völlig unklar ist, ob und vor allem wann er in die Formel 1 zurückkehren könnte

Robert Kubica wird diese Woche am rechten Ellbogen ein weiteres Mal operiert, insgesamt bereits zum achten Mal seit seinem schweren Rallye-Unfall im Februar. Verläuft der Eingriff positiv, könnte es der letzte bleiben. Laut seinem Leibarzt Riccardo Ceccarelli ist sogar denkbar, im September bereits im Formel-1-Simulator zu testen - wenn auch zunächst nur mit Schiene.

Während polnische Medien hoffen, Kubica schon beim Saisonfinale Ende November in Sao Paulo wieder im Renault zu sehen, rechnet man im Team eher damit, dass der 26-Jährige frühestens Anfang 2012 fit sein wird. Der sagt selbst: "Ich habe Spaß daran, mir ein Ziel zu setzen, wenn es die Umstände erlauben. Wir werden sehen, wie meine Rehabilitation in den nächsten paar Monaten verläuft", wird Kubica von 'Autosprint' zitiert.

"Ich bin zufrieden damit, was bis jetzt passiert ist - es gibt keine Komplikationen", freut er sich, schränkt aber ein: "Ich habe keine Eile. Was wichtig ist, ist, dass mir Renault mein Cockpit frei hält." Das möchte Teamchef Eric Boullier möglichst noch im September entscheiden, weil es sonst schwierig wird, gute Alternativen für 2012 zu finden, sollte Kubica doch nicht rechtzeitig einsatzbereit werden.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Fotostrecke: Die hässlichsten Ideen der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Fotostrecke: Design-Konzepte für Formel-1-Werksteams

News

Nicht um jeden Preis: Formel 1 ab 2018 nicht mehr bei RTL?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung