Bernie Ecclestones steinreiche Töchter Tamara (27) und Petra (22)

Formel 1 2011

— 21.08.2011

Tamara setzt Ära Ecclestone nicht fort

Bernie Ecclestones ältere Tochter Tamara hat kein ernsthaftes Interesse daran, ihrem Vater als Geschäftsführerin der Formel 1 nachzufolgen

Bernie Ecclestone ist 80 Jahre alt und musste schon vor mehr als zehn Jahren eine Bypassoperation am offenen Herzen über sich ergehen lassen. Insofern ist auch die Frage legitim, wer die Formel 1 nach der Ära Ecclestone leiten soll. Eine Fortsetzung der Ära Ecclestone in zweiter Generation gilt jedenfalls als unwahrscheinlich.

Denn die jüngere Tochter des Formel-1-Zampanos, Petra, wird dieser Tage heiraten und anschließend nach Los Angeles umziehen, um sich dort ganz ihrer Karriere in der Modebranche zu widmen. Tamara hingegen beschäftigt sich mit dem Medienbusiness und hat auch schon als Grand-Prix-Reporterin gearbeitet. "Mein Vater hat kürzlich erklärt, dass er sich innerhalb der nächsten drei Jahre einen weiblichen Geschäftsführer für die Formel 1 vorstellen könnte", sagt sie in einem Interview mit der 'Mail on Sunday'.

Aber: "Ich würde niemandem dazu raten, Geld darauf zu setzen, dass ich das sein werde", winkt Ecclestone ab und begründet: "Das sind große Schuhe, die es auszufüllen gilt, und dafür haben meine Füße nicht die richtige Größe. Ich wäre nur ungern die Person, die seine jahrzehntelange Arbeit zunichte macht. Ich glaube, ich würde das ganze Imperium innerhalb weniger Stunden ins Chaos stürzen!"

Allerdings hofft sie, "dass ich den Geschäftssinn von meinem Vater geerbt habe - letztendlich hat er sich nicht so schlecht gemacht! Natürlich wäre ich ein Idiot, wenn ich glauben würde, ich kann auch nur annähernd so erfolgreich werden wie er. Wenn ich nur zehn Prozent von seiner Business-Weisheit geerbt habe, dann wird es mir fantastisch ergehen." Derzeit versucht sie sich unter anderem mit einem neuen Pub, das sie in London eröffnen möchte.

Als bekannt wurde, dass eine Ecclestone-Tochter hinter dem Projekt steht, organisierten Anrainer auf Anhieb Proteste. Doch Tamaras Vater Bernie lieferte ein Beispiel für seinen einmaligen Geschäftssinn und kündigte mittels Neonwerbung an, dass ein schäbiger Fish-&-Chips-Laden eröffnen soll. Plötzlich sind alle glücklich über die Pub-Idee. Aber Bernie schenkt seinen Töchtern nur wenig: "Mit 17 hat er mir meine erste Kreditkarte gegeben - nur für absolute Notfälle. Das Problem war nur, dass wir andere Vorstellungen davon hatten, was ein Notfall ist", grinst Tamara.

"Die Leute wären überrascht, wenn sie wüssten, wie normal meine Kindheit war", fährt sie fort. "Wir hatten nie Kindermädchen oder einen Chauffeur, sondern meine Mutter hat uns immer zur Schule gebracht. Es war nicht so, dass ich meine Eltern zum siebten Geburtstag um einen Hubschrauber gebeten hätte und den auch bekommen habe. Meine Eltern haben sich sehr bemüht, damit meine Schwester und ich bodenständig bleiben, und dafür sind wir dankbar."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.