Dieser modifizierte Auspuff wurde nur getestet, nun aber wieder ausgemustert

Formel 1 2011

— 23.08.2011

Renault bleibt ursprünglichem Auspuffkonzept treu

Der nach vorne gerichtete Auspuff als positives Konzept: Laut Eric Boullier wird Renault die ursprüngliche Entwicklungsrichtung beibehalten

Unmittelbar vor der Sommerpause der Formel 1 versuchte sich der Renault-Rennstall an einem nach hinten gerichteten Auspuff, wie er in den vergangenen Jahren üblicherweise Verwendung fand - nur um dieses Konzept wieder zu verwerfen. Wie Teamchef Eric Boullier gegenüber 'Autosport' bestätigt, wird das Team seinem ursprünglichen Entwicklungsweg treu bleiben und weiter innovativ vorgehen.

"Wir glauben, dass unser nach vorne gerichteter Auspuff noch einiges an Potenzial hat, auch wenn wir hin und wieder einige falsche Entwicklungen daran vorgenommen haben", hält der Franzose fest. "Es sind aber noch einige gute Leistungspakete in der Pipeline. Wir werden also damit fortfahren und es ist sehr wahrscheinlich, dass wir dieses System bis zum Ende dieser Saison verwenden werden."

Während der Diskussionen um das Motor-Mapping, die vor der Sommerpause entbrannten, habe das Team "viel Zeit" damit verbracht, den nach hinten gerichteten Auspuff zu entwickeln. "Gleichzeitig schlossen wir jedoch unser Update des Windkanals ab und beschäftigten uns intensiv mit dem nach vorne gerichteten Auspuff", erklärt Boullier. Eben dieser soll Renault eine Steigerung ermöglichen.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Formel-1-Live-Ticker: Mercedes mit erster Rennsimulation!

News

Formel-1-Live-Ticker: Erstes größeres Problem bei Ferrari?

News

Formel-1-Live-Ticker: Ferrari für Hamilton in Favoritenrtrolle

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung