Nick Heidfeld hat vorerst sein Formel-1-Cockpit bei Renault verloren

Formel 1 2011

— 24.08.2011

Knalleffekt: Senna ersetzt Heidfeld in Spa!

Nick Heidfeld ist sein Cockpit bei Renault vorerst los - In Spa-Francorchamps wird Bruno Senna den zweiten Boliden neben Witali Petrow pilotieren

In den vergangenen Wochen wurde bei Renault die teaminterne Kritik an Nick Heidfeld größer. Über die Sommerpause gab es einige Spekulationen, wonach der Deutsche noch vor Jahresende sein Cockpit verlieren könnte. Nun ist die Katze aus dem Sack. Wie ein Renault-Sprecher gegenüber 'Motorsport-Total.com' bestätigt hat, wird Bruno Senna bereits an diesem Wochenende in Spa-Francorchamps das Heidfeld-Cockpit übernehmen. Bereits auf dem Hungaroring durfte der Neffe von Formel-1-Legende Ayrton Senna im ersten Freien Training den Heidfeld-Boliden fahren. Nun wird der Brasilianer das komplette Wochenende in Belgien bestreiten.

Renault hat den Fahrertausch mittlerweile offiziell bestätigt. Morgen Donnerstag werden weitere Details veröffentlicht. Wie es mit Heidfeld weitergeht, ist noch offen. Derzeit ist der Senna-Einsatz an der Seite von Witali Petrow nur für Spa-Francorchamps fix. Mit "Quick Nick" müssen für die Zukunft noch einige Details ausgehandelt werden. Senna ist für Renault ein wichtiges brasilianisches Aushängeschild.

Genii Capital, Gerard Lopez' Investmentfirma hinter dem Renault-Formel-1-Team, hat bereits im Juli einen riesigen Investmentdeal für Brasilien an Land gezogen. Gemeinsam mit der WWI-Gruppe wird ein zehn Milliarden (!) US-Dollar (umgerechnet knapp sieben Milliarden Euro) schweres Portfolio gemanagt.

Ein heißer Kandidat für das zweite Renault-Cockpit ist in Zukunft auch Romain Grosjean, der bereits an diesem Wochenende den GP2-Titel erobern kann. Sollte es diesmal nicht klappen, hat der Franzose in Monza eine weitere Chance. Es wird davon ausgegangen, dass Grosjean in Singapur am Freitag fahren wird. Abhängig von Sennas Leistung könnte Grosjean ab Singapur auch das Renncockpit bekommen.

Senna wird am Donnerstag an der offiziellen Pressekonferenz in Spa-Francorchamps teilnehmen.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Testauftakt in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Mercedes mit erster Rennsimulation!

News

Formel-1-Live-Ticker: Erstes größeres Problem bei Ferrari?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung