Mark Webber hat doch noch nicht vor, seine Formel-1-Karriere zu beenden

Formel 1 2011

— 27.08.2011

Offiziell: Webber auch 2012 bei Red Bull

Schönes Geburtstagsgeschenk für Mark Webber (35): Der Australier verlängert seinen Vertrag um ein Jahr und bleibt auch 2012 Teamkollege von Sebastian Vettel

Mark Webber feiert heute in Spa-Francorchamps seinen 35. Geburtstag - der perfekte Anlass, um seine Zukunftsplanung endlich offiziell bekannt zu geben. Und obwohl das Verhältnis zwischen ihm und Red Bull nicht immer hundertprozentig harmonisch war (man denke nur an die Stallorder von Silverstone), konnten sich die beiden Seiten doch auf eine Vertragsverlängerung einigen.

Wie schon in den vergangenen Jahren wurde Webbers Vertrag nur für die nächste Saison bestätigt, wohingegen Sebastian Vettel mindestens bis Ende 2014 für Red Bull fahren wird. "Ich möchte weiterhin auf Topniveau Formel 1 fahren, daher ist es ganz klar, dass ich eine weitere Saison bleibe", erklärt Webber. Zuletzt waren Gerüchte aufgekommen, dass er seine Karriere beenden und für einen jüngeren Piloten Platz machen könnte.

"Meine Motivation, für mich selbst und das Team die bestmöglichen Ergebnisse zu erreichen, ist immer noch sehr hoch", so der Australier. "In den vergangenen fünf Jahren haben wir hart gearbeitet und bewiesen, dass wir ein konkurrenzfähiges und weltmeisterliches Auto designen und bauen können, und ich freue mich darauf, mich selbst und das Auto 2012 wieder in jedem einzelnen Rennwochenende am Limit zu bewegen."

Red Bull hat damit noch ein weiteres Jahr Zeit, einen Nachfolger aufzubauen. Helmut Marko plant angeblich, Daniel Ricciardo ins A-Team zu holen, für den 2012 wahrscheinlich ohnehin noch zu früh gekommen wäre. Für Teamchef Christian Horner war sowieso "sofort klar", dass man "die erfolgreiche Zusammenarbeit" mit Webber fortsetzen würde, als man sich erstmals zusammengesetzt hat, um über das nächste Jahr zu sprechen. Die Verhandlungen seien "geradlinig" verlaufen.

"Mark kennt das Team gut, fährt schon seit 2007 für uns und seine Motivation, seine Fitness und seine Entschlossenheit sind so stark wie eh und je", lobt der Brite den Teamkollegen von Weltmeister Sebastian Vettel. "Die Paarung aus Mark und Sebastian ist eine sehr starke. Sie treiben sich gegenseitig an und wir sind extrem glücklich, dass wir mit dieser Paarung unverändert in eine vierte gemeinsame Saison gehen werden."

Webber hat bisher 168 Grands Prix bestritten und sechs davon gewonnen, alleine vier in der vergangenen Saison, als er bis zum Saisonfinale in Abu Dhabi realistische Chancen hatte, Weltmeister zu werden. Für Red Bull fährt er, seit er Ende 2006 Williams verlassen hatte. Zu Jaguar-Zeiten galt der Routinier als einer der besten Qualifyer der Formel 1, durch die vielen Regeländerungen ist ihm diese Stärke aber etwas abhanden gekommen.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.