Vettel durfte nach einem spannenden Qualifying über die Pole jubeln

Formel 1 2011

— 27.08.2011

Red Bull: Im Regen-Roulette fast alles richtig gemacht

Sebastian Vettel kann mit der Pole nur sehr zufrieden sein - Mark Webber entschied sich im Regen-Roulette nicht für die optimale Reifenstrategie

In einer schwierigen Qualifikation zum Großen Preis von Belgien sicherten sich die Red-Bull-Piloten die Positionen eins und drei. Sebastian Vettel hatte dabei die Nase um 1,078 Sekunden vor seinem Teamkollegen Mark Webber.

"Im ersten und zweiten Qualifying-Durchgang war es schwierig, auch wenn die Strecke am Ende des dritten Qualifying-Durchgangs sehr schnell abtrocknete", so Vettel. "Zu Beginn des Qualifyings fühlte ich mich nicht wohl. Ich denke jedoch, dass wir für den zweiten Qualifying-Teil einen großen Schritt nach vorn gemacht haben, und ich habe in gewisser Weise Spa wieder neu entdeckt!"

"In der letzten Einheit nutzte ich die ersten beiden Runden des dritten Qualifying-Durchgangs, um Temperatur in die Reifen zu bekommen. Und auf den letzten beiden Runden versuchte ich, so viel Druck wie möglich zu machen."

"Ich denke, dass morgen eines jener Rennen wird, in dem alles passieren kann. Meiner Meinung nach ist es das Beste, was man tun kann, um eine Wettervorhersage zu bekommen, in den Himmel zu schauen um zu sehen, was passiert."

"Wahrscheinlich wird es morgen trocken, und die Balance fühlte sich am Ende des dritten Qualifying-Durchgangs gut an, als es trocken war. Das wird morgen ein langes Rennen, aber ich freue mich darauf."

"Das war heute eine enge Einheit", so Webber. "Ich denke, dass ich auf den Slicks zu Beginn des dritten Qualifying-Durchgangs etwas zu hart unterwegs war. Ich fühlte mich wohl, und man weiß nie, ob es die Runde ist, bevor sich das Wetter verändert. Es gab hier und dort ein paar Regentropfen, und als wir den dritten Qualifying-Durchgang beendet hatten, begann es schon wieder zu regnen."

"Ich hätte also etwas langsamer loslegen können und hätte dann auf der dritten und vierten Runde einen besseren Versuch gehabt. Aber so läuft es nun einmal, wir hatten ein reibungsloses Wochenende. Es hätte schnell passieren können, dass man unter diesen Bedingungen raus fliegt, aber wir haben eine Position erhalten."

"Natürlich wäre es schöner gewesen, etwas weiter vorne zu stehen. Die Jungs vorne haben jedoch gute Arbeit geleistet, und wir befinden uns morgen auf der Jagd."

"Es ist ein großartiges Teamergebnis, die Pole und den dritten Platz nach einem wirklich aufregenden und schwierigen Qualifying in sehr wechselhaften belgischen Bedingungen zu holen", lobte Teamchef Christian Horner. "Angesichts des Wetters war es zu verschiedenen Zeitpunkten wirklich ein Roulette-Spiel, und es war entscheidend, zur richtigen Zeit auf dem richtigen Reifen auf der Strecke zu sein."

"Als Team haben wir heute die richtigen Entscheidungen gefällt, und die Fahrer haben in jeder Einheit Fortschritte erzielt. In der letzten Einheit sind wir auf Slicks gewechselt, als es schlussendlich um die beste Runde ging."

"Sebastian fuhr mit einer phänomenalen Runde auf die Pole, und auch Mark war bei der Musik. Er war bisher das gesamte Wochenende sehr schnell. Es ist großartig, dass wir in das morgige Rennen von den Positionen eins und drei starten. Hoffentlich werden die Bedingungen etwas besser sein, als sie es heute waren."

"Das war heute eine schwierige Einheit", so Cyril Dumont von Renault. "Wir hatten in allen drei Trainingseinheiten eine Menge Regen, weswegen es schwierig war zu wissen, wo wir in Bezug auf die Geschwindigkeit stehen."

"Meiner Meinung nach haben wir heute wirklich wunderbare Arbeit geleistet, um nach der Sommerpause wieder an der Spitze des Qualifyings zu stehen. Wir hatten heute die Geschwindigkeit, um beide Autos in der ersten Reihe stehen zu haben. Unglücklicherweise geriet Mark im dritten Qualifying-Durchgang in etwas Verkehr was schade war."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.