Fährt Adrian Sutil 2012 nicht mehr vor, sondern anstelle von Rubens Barrichello?

Formel 1 2011

— 21.09.2011

Sutil: Bleiben oder Wechseln?

Adrian Sutils Manager Manfred Zimmernann geht vom einem Verbleib seines Schützlings bei Force India aus und verweist Williams-Gerüchte in die Fabelwelt

In den vergangenen Wochen mehrten sich die Gerüchte, wonach sich Adrian Sutil nach einem neuen Cockpit für die Saison 2012 umsieht. Der langjährige Force-India-Pilot belegt derzeit den zwölften Rang in der Fahrerwertung und verzeichnete bei den vergangenen Rennen einen unübersehbaren Aufwärtstrend, der in den Plätzen sechs am Nürburgring und sieben in Spa-Francorchamps gipfelte.

Neben seinem aktuellen Arbeitgeber Force India wird der Deutsche vor allem mit dem Williams-Team in Verbindung gebracht, das sich zur kommenden Saison personell stark verändert präsentieren wird und damit möglicherweise Interesse bei Sutil weckt. Neben den Neuzugängen Mike Coughlan (Chefingenieur), Mark Gillan (leitender Betriebsingenieur) und Jason Somerville (Aerodynamik-Chef) auf technischer Seite wird aller Voraussicht nach Pilot Rubens Barrichello keinen neuen Vertrag in Grove erhalten.

Gerüchte über einen angeblichen Besuch Sutils in der Williams-Fabrik will dessen Manager Manfred Zimmermann nicht bestätigen. "Unsere erste Adresse für 2012 ist Force India. Wir sprechen momentan nicht mit anderen Teams", stellt Zimmermann gegenüber 'Daily Mail' klar.

Allerdings besitzen derzeit weder Sutil noch Teamkollege Paul di Resta einen Vertrag beim indischen Team für die kommende Saison. Eine Entscheidung über die nächstjährige Fahrerpaarung wird es dort laut Teamchef Vijay Mallya erst gegen Ende des Jahres geben.

Die Frage ist, ob Sutil so lange warten kann und will. Der 84-fache Grand-Prix-Starter bestritt alle seine Rennen in der Königsklasse für das Team, das in Sutils Debütsaison 2007 noch als Spyker firmierte und im Jahr darauf im Zuge der Übernahme durch Mallya in Force India umgetauft wurde. Derzeit hat Force India gegenüber Williams klar die Oberhand. Ob das auch 2012 noch so sein wird, bleibt abzuwarten.

Am persönlichen Sutil-Sponsor Medion will Zimmermann ein künftiges Formel-1-Engagement seines Schützlings jedenfalls nicht festmachen: "Adrian ist nicht auf Sponsorengeld angewiesen. Er kämpfte bereits im vergangenen Jahr um Platz zehn in der Weltmeisterschaft und in dieser Saison ist es genauso."

"Medion trifft die Entscheidung über eine Verlängerung der Partnerschaft erst nachdem wir einen Vertrag unterschrieben haben", behauptet Zimmermann und fügt an: "Wenn es ein interessantes Angebot gibt, werden sie Sponsor des Teams - wenn nicht, dann nicht."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.