Nico Rosberg wird am Sonntag von Startplatz sieben ins Nachtrennen gehen

Formel 1 2011

— 24.09.2011

Rosberg realistisch: Mehr geht nicht

Nico Rosberg ist mit seiner Leistung im Qualifying von Singapur zufrieden: Keine Chance auf bessere Platzierung im Rennen?

Das Qualifying in der Nacht von Singapur hat die Hackordnung deutlich aufgezeigt. An der Spitze platzierten sich die beiden Red-Bull-Piloten, dahinter folgten McLaren und Ferrari. Die vierte Kraft in der Formel 1 ist Mercedes. Demnach blieb fr Nico Rosberg nur Rang sieben, Michael Schumacher stellte seinen MGP W02 einen Rang dahinter. Die deutschen Silberpfeile haben nach vorne und hinten viel Luft.

"Es ist okay. Es war eine gute Runde, ich habe alles herausgeholt. Mehr als Platz sieben war heute nicht drin", fasst Rosberg auf 'Sky' zusammen. "Der Abstand nach vorne ist leider sehr gro. Es wird auch morgen sehr schwierig." Im Gegensatz zu Schumacher wagte der gebrtige Wiesbadener in Q3 noch einen Versuch. Schumacher sparte sich hingegen Reifen.

"Der siebte Platz", sagt Rosberg auf die Frage, welche Platzierung unter normalen Umstnden im Rennen mglich sein knnte. Zwischen den Topteams und dem Mittelfeld werden sich die beiden Mercedes-Piloten vermutlich ein Duell liefern. Rosberg beschftigt sich damit - nicht mit einem mglichen vorzeitigen Titelgewinn von Vettel. "Mir ist es egal, ob er es hier gewinnt, oder im nchsten oder bernchsten Rennen. Ich gnne es ihm natrlich, aber ich freue mich nicht."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Grte Unsportlichkeiten der Formel 1

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Formel 1 Suzuka 2017: Hamilton fhrt in Richtung WM-Titel!

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung