Jenson Button wird wohl noch einige Jahre für McLaren an den Start gehen

Formel 1 2011

— 27.09.2011

Button: Zukunft bei McLaren schon gesichert?

Martin Whitmarsh und Christian Horner sind beeindruckt von Jenson Button, der wahrscheinlich "noch ein paar Jahre" für McLaren fahren wird

Als Jenson Button 2010 zu McLaren kam, hätten ihm nur die wenigsten Experten zugetraut, auf Augenhöhe mit dem in Woking zu dem Zeitpunkt bestens verwurzelten Lewis Hamilton fahren zu können. Doch die Zahlen sprechen nach 33 gemeinsamen Grands Prix eine andere Sprache: Mit 399:408 Punkten kann er ebenso mithalten wie mit 4:5 Siegen; nur im Qualifying-Duell (9:24) fällt er deutlich ab.

Zudem holt der 31-Jährige an den meisten Rennwochenenden das Maximum aus seinen Möglichkeiten heraus, während Hamilton in den vergangenen zwölf Monaten viele Punkte unnötig verschenkt hat - zuletzt mit der viel kritisierten Kollision mit Felipe Massa in Singapur. Kein Wunder also, dass Martin Whitmarsh von Button "zumindest mehr beeindruckt" ist, "als ich vor vier oder fünf Jahren gedacht hätte", wie er der 'BBC' verrät.

"Ich bin froh, dass wir ihn unter Vertrag genommen haben", unterstreicht der McLaren-Teamchef. "Mit seiner Gelassenheit und seiner coolen Art beeindruckt er uns im Team immer mehr. Die Leute sehen ihn als sehr entspannten Charakter, aber er ist nicht entspannt, wenn er attackiert, um ein Rennen zu gewinnen, wie wir in Singapur gesehen haben. Er will unbedingt gewinnen und ist ein enorm konkurrenzfähiger Fahrer."

Ex-Teamchef Eddie Jordan glaubt sogar, dass Hamilton zum Teil auch deswegen so viele Fehler macht, weil Button so starke Gegenwehr leistet. Whitmarsh: "Jeder Teamkollege, der gut fährt, setzt den anderen unter Druck. Die Wahrheit ist, dass der Teamkollege der Fahrer ist, den du am meisten schlagen willst. Ich halte das aber in vielerlei Hinsicht für guten Druck. Sie haben eine großartige Beziehung, respektieren einander und arbeiten sehr gut zusammen."

McLaren möchte Button dem Vernehmen nach unbedingt halten, schließlich läuft der Vertrag des Weltmeisters von 2009 am Jahresende aus. Laut 'BBC'-Informationen haben sich Team und Fahrer schon auf die Rahmenbedingungen für eine weitere Zusammenarbeit geeinigt. Whitmarsh will dies noch nicht dezidiert bestätigen, lächelt aber, wenn er vor laufenden Kameras sagt: "Ich bin sehr zuversichtlich, dass Jenson noch für ein paar Jahre bei uns sein wird."

Für Red Bull ist Button auch nach Ende des Vertrags von Mark Webber (2012) eher kein Thema, auch wenn Christian Horner seine Leistungen zu würdigen weiß: "So, wie er im Moment fährt, leistet er großartige Arbeit", findet der Red-Bull-Teamchef und ergänzt, dass Button und Vettel in Singapur "eine Klasse für sich" gewesen seien: "Jenson und Sebastian waren die herausragenden Fahrer. Eine phänomenale Leistung von beiden!"

Fotoquelle: McLaren

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.